Neuer Nachsorgepass bietet Lungenkrebspatienten Orientierung

Nachsorgepass - Quelle: Roche Pharma AG
Nachsorgepass - Quelle: Roche Pharma AG

Nachsorgepass – Quelle: Roche Pharma AG

Nach Abschluss der Therapie folgt die Nachsorge – eine Empfehlung, die auch für Lungenkrebspatienten gilt. Denn: Die regelmäßigen Untersuchungen helfen nicht nur dabei, den Gesundheitszustand des Patienten zu kontrollieren. Sie bieten auch eine Möglichkeit weiter mit dem Arzt im Austausch zu bleiben, etwa über Schwierigkeiten bei der Rückkehr in den Alltag oder psychische Probleme. Mit dem „Nachsorgepass für Lungen-krebspatienten“ gibt die Roche Pharma AG sowohl Betroffenen als auch Ärzten eine praktische Unterstützung bei der Planung von Nachsorge oder Verlaufskontrolle an die Hand.

„Wie bei jeder Krebsbehandlung spielt auch beim Lungenkrebs die Nachsorge eine wichtige Rolle. Warum? Ihr Arzt – und auch Sie – möchten sicher sein, ein Wiederauftreten der Krankheit rechtzeitig zu erkennen“, unterstreicht Barbara Baysal, Leiterin der Selbsthilfe Lungenkrebs Berlin, die Wichtigkeit eines solchen Passes. Dadurch kann der Arzt auf mögliche Begleiterscheinungen der Therapie eingehen, einen Status zur Lebensqualität des Patienten erfassen und ein Rezidiv möglichst frühzeitig erkennen. All dies sind wichtige Bestandteile der Nachsorge, die sich an die Therapie der Lungenkrebs-Erkrankung anschließen. Sie bietet Be-troffenen eine fortlaufende Kontrolle des Gesundheitszustandes sowie umfassende Unterstützung und Begleitung auf dem Weg zurück in den Alltag. Vor allem in den ersten fünf Jahren, wenn das Risiko für einen Rückfall noch erhöht ist, folgen die Kontrollen einem engmaschigen Schema. Neben den rein medizinischen Untersu-chungen spielen auch die seelischen und sozialen Folgen eine Rolle bei der Nach-sorge. So kann der behandelnde Arzt bei Problemen passende Ansprechpartner vermitteln – von Beratungsstellen über Sportgruppen bis hin zu Psychoonkologen.

Alle Termine und Ergebnisse im Blick
Damit keiner dieser wichtigen Termine vergessen wird, hat die Roche Pharma AG jetzt einen speziellen „Nachsorgepass für Lungenkrebspatienten“ entwickelt, der ab sofort kostenlos bestellt werden kann. Auf Basis der wissenschaftlichen Emp-fehlungen der S3-Leitlinie hilft er Patienten, die anstehenden Untersuchungen nach der eigentlichen Therapie im Blick zu behalten. Für Patienten im fortgeschrit-tenen Stadium bietet der Pass darüber hinaus eine Verlaufskontrolle über Maßnahmen, zur Symptomfreiheit und zum Erhalt der Lebensqualität. Aber nicht nur Betroffenen bietet der Nachsorgepass eine praktische Hilfestellung. Durch die Möglichkeit, die Ergebnisse der körperlichen Untersuchungen, der Laboruntersuchungen oder der bildgebenden Verfahren wie Röntgen oder Computertomografie, individuell einzutragen, hat der jeweils behandelnde Arzt immer einen aktuellen Überblick über bereits erfolgte Maßnahmen und deren Ergebnis.

Online-Portal www.der-zweite-atem.de mit neuen Features
Auch das Online-Portal der Patienteninformationskampagne „Der zweite Atem – Leben mit Lungenkrebs“ wartet mit Neuerungen auf. Über mehrere Wochen konn-ten die Besucher Schwerpunktthemen für dieses Jahr aktiv mitbestimmen. Die Auswahl fiel dabei auf die Bereiche „Klinische Studien – wie läuft das ab?“, „Komplementärmedizin – was ist sinnvoll?“ und „Ernährung – was kann ich selbst tun?“.

Neu ist auch eine Bildergeschichte die Fakten rund um das Thema Lungenkrebs anschaulich erklärt. Sie soll Eltern und Großeltern helfen, wenn sie mit ihren Kindern oder Enkeln über die Erkrankung sprechen. Zum anderen hilft sie Jugendlichen, sich mit dem Thema Lungenkrebs zu beschäftigen – etwa bei einem Projekttag in der Schule oder im Jugendzentrum.:

Den Nachsorgepass erhalten Sie bei:
art tempi communications gmbh
Daniela Keßler Maria-Hilf-Straße 15 E-mail: kessler@art-tempi.de

Über die Kampagne
Mehr Informationen zur Kampagne „Der zweite Atem – Leben mit Lungenkrebs“ erhalten Sie unter http://presseportal.der-zweite-atem.de/presseportal.

Über Roche
Roche mit Hauptsitz in Basel, Schweiz, ist eines der führenden Unternehmen im forschungsorientierten Gesundheitswesen. Es vereint die Stärken der beiden Geschäftsbereiche Pharma und Diagnostics und entwickelt als weltweit größtes Biotech-Unternehmen differenzierte Medikamente für die Onkologie, Immunologie, Infektionskrankheiten, Augenheilkunde und Neurowissenschaften. Roche ist auch der weltweit bedeutendste Anbieter von Produkten der In-vitro-Diagnostik und gewebebasierten Krebstests und ein Pionier im Diabetesmanagement. Medikamente und Diagnostika, welche die Gesundheit, die Lebensqualität und die Überlebenschancen von Patienten entscheidend verbessern, sind Ziel der Personalisierten Medizin, einem zentralen strategischen Ansatz von Roche. Seit der Gründung des Unternehmens im Jahr 1896 hat Roche über einen Zeitraum von mehr als hundert Jahren wichtige Beiträge zur Gesundheit in der Welt geleistet. Auf der Liste der unentbehrlichen Arzneimittel der Weltgesundheitsorganisation stehen 24 von Roche entwickelte Medikamente, darunter lebensrettende Antibiotika, Malariamittel und Chemotherapeutika. Die Roche-Gruppe beschäftigte 2013 weltweit über 85.000 Mitarbeitende, investierte 8,7 Milliarden Schweizer Franken in Forschung und Entwicklung und erzielte einen Umsatz von 46,8 Milliarden Schweizer Franken. Genentech in den USA gehört vollständig zur Roche-Gruppe. Roche ist Mehrheitsaktionär von Chugai Pharmaceutical, Japan. Weitere Informationen finden Sie unter www.roche.com.

Roche Pharma AG, Deutschland Die Roche Pharma AG in Grenzach-Wyhlen beschäftigt über 1.200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Von hier aus werden alle zulassungsrelevanten Studien für Deutschland koordiniert. Darüber hinaus werden auch Studien für bereits auf dem Markt befindliche Produkte durchgeführt. Von Grenzach-Wyhlen aus erfolgen zudem zentrale Elemente der technischen Qualitätssicherung für den gesamten europäischen Raum. Außerdem ist die Roche Pharma AG für das Marketing und den Vertrieb verschreibungspflichtiger Arzneimittel auf dem gesamten deut-schen Markt zuständig. Weitere Informationen zur Roche Pharma AG finden Sie unter www.roche.de.

Pressemitteilung der Roche Pharma AG, Deutschland


Krebszeitung

--Download Neuer Nachsorgepass bietet Lungenkrebspatienten Orientierung als PDF-Datei --