Verbessertes Online-Angebot für Bauchspeicheldrüsenkrebs-Patienten

Logo von Aus der Mitte

www.aus-der-mitte.de – das Onlineportal zum Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs ab sofort mit aktualisierten Inhalten

Logo von Aus der MitteDie Internetseite der Kampagne „Aus der Mitte – Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs“ wurde überarbeitet und steht ab sofort mit einem größeren Serviceangebot und einer übersichtlicheren Struktur zur Verfügung. Bauchspeicheldrüsenkrebspatienten und deren Angehörige finden neben umfassenden Informationen zu Therapiemöglichkeiten und Ernährung auch zahlreiche Beiträge von Experten sowie regelmäßige Neuigkeiten aus Forschung und Entwicklung. Das Online-Portal ist ein Baustein der Kampagne, die 2007 von der Roche Pharma AG initiiert wurde, und ist weiterhin unter www.aus-der-mitte.de zu erreichen.

Die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs trifft im Jahr etwa 6.600 Frauen und 6.300 Männer. Betroffene und ihre Angehörigen suchen dann vor allem leicht zugängliche und verständliche Informationen über die Erkrankung. Diesen Service bietet das überarbeitete Online-Portal www.aus-der-mitte.de. Ob Diagnose, Therapiemöglichkeiten oder Umgang mit der Erkrankung – die medizinischen Hintergründe von Bauchspeicheldrüsenkrebs werden für Patienten verständlich dargestellt. Kurze Beiträge von Experten sowie Erfahrungsberichte von Betroffenen geben vertiefende Einblicke. Ein Newsbereich klärt über aktuelle Entwicklungen in Wissenschaft und Forschung auf.

Praktische Tipps und umfangreicher Service

Für Patienten und Angehörige genauso wichtig: Praktische Tipps für den Umgang mit der Erkrankung im Alltag. Diese finden Betroffene jetzt in der neuen Rubrik „Was kann ich tun?“. Hier finden Besucher viele praktische Ernährungstipps, ein Ernährungstagebuch zum Download und eine Übersicht der Selbsthilfegruppen in ihrer Nähe.

Zudem wurde auch der Service-Bereich erweitert. Neben einem Verzeichnis mit hilfreichen Adressen und nützlichen Links steht den Besuchern der Seite jetzt auch eine Suchfunktion für Pankreaszentren zur Verfügung. Ein Film und zahlreiche Broschüren und Ratgeber, die kostenlos bestellt werden können, sowie ein vierteljährlich erscheinender Online-Newsletter mit Neuigkeiten zum Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs runden das Angebot unter www.aus-der-mitte.de ab.

Infokasten:
Die Kampagne Die Kampagne „Aus der Mitte – Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs“ wurde 2007 von der Roche Pharma AG initiiert. Im Mittelpunkt stehen die kostenlosen Informationsveranstaltungen, die von Dagmar Berghoff moderiert werden und jährlich in mehreren Städten Deutschlands stattfinden. Lokale Experten informieren dort im Rahmen von Gesprächsrunden über Diagnose, Therapie und Nachsorge und geben Tipps rund um das Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs. Vertreter der Selbsthilfe stellen deren Möglichkeiten zur Unterstützung vor und Patienten berichten von ihren persönlichen Erfahrungen. Im Anschluss werden die Informationen in Fragerunden vertieft. Aktuelle Veranstaltungstermine finden Interessierte auf www.aus-der-mitte.de.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
art tempi communications gmbh
Sarah Kloss
Maria-Hilf-Str. 15,
50677 Köln
Tel.: 0 221 / 27 23 59 -65
Fax: 0 221 / 27 23 59 -90
E-Mail: kloss@art-tempi.de

Pressemitteilung von art tempi communications gmbh, Sarah Kloss

Expedition Krebs


Krebszeitung

--Download Verbessertes Online-Angebot für Bauchspeicheldrüsenkrebs-Patienten als PDF-Datei --


  • Dr. med. Jörg Neymeyer - Quelle: Charité
    DGU-Kongress 2012

    Dr. med. Jörg Neymeyer - Quelle: CharitéFeingezielte LASER-Therapie innerhalb englumiger Hohlorgane erfordert lange, dünne und in definierte Richtungen strahlende Lichtwellenleiter und wenig tiefenschädigende Gewebedestruktion jedoch mit guter Vaporisationsleistung. Um oberflächliche gut- und bösartige Gewebsneubildungen endoskopisch zu Verdampfen, soll die Wirktiefe des kohärenten Lichtbündels des LASER´s geringer als 1 mm sein. Um das zu destruierende Gewebe optimal abzutragen wurde die Harpoon-Faser eingesetzt. Diese hat ein gebogenes Faserende. Die Therapie wurde dadurch erleichtert.

    Material und Methoden:

    Ein modifizierter Multifunktions-Dioden-LASER für minimalinvasive endoluminale Weichgewebsdestruktion wurde entwickelt (LIMMER-LASER GmbH). Die verwendeten Lichtleiter des Dioden-LASERs wurden entweder als „“harpoon“, als „“bare-fiber“ oder als „“sidefire fibre“ geformt.

    Die klinische Effektüberprüfung erfolgte bei urothelialen Tumore des oberen Harntraktes (Ureter und Nierenbeckentumore). Mittels Tip-on-the-Chip-Endoskopen sowie mittels Narrow Banding Imaging (NBI) erfolgte die Detektion der Tumore. Die LASER-Therapie wurde stets videoendoskopisch dokumentiert.

    […mehr lesen]

  • Elektronenmikroskopische Aufnahme der Interaktion von Lymphomzellen mit Epithelzellen der Blutgefäße. Foto: Wilting
    Kongresse

    Wien / Berlin, 23. September 2013 – Bis zu 5.000 Expertinnen und Experten für medikamentöse Tumortherapie und Pflegende werden sich vom 18. bis 22. Oktober 2013 in Wien über aktuelle Forschungsergebnisse und neue präventive, kurative und palliative Therapiekonzepte austauschen.

    Die jüngsten Entwicklungen in der Hämatologie und Onkologie sind durch einen gewaltigen Innovationsschub charakterisiert. So wurden allein in den vergangenen drei Jahren 20 Medikamente neu oder mit neuer Indikation für die Behandlung von Blut- und Krebserkrankungen zugelassen. Bei der frühen Nutzenbewertung von Arzneimitteln betraf ein Drittel Präparate aus der Hämatologie und Onkologie. Damit ist das Fachgebiet einer der Innovationsmotoren für den medizinischen Fortschritt. Beispiele sind eine normale Lebenserwartung bei chronischer myeloischer Leukämie, höhere Heilungschancen und eine längere Lebenserwartung bei Non-Hodgkin-Lymphomen oder niedrigere Rückfallraten und eine längere Überlebenszeit bei Brustkrebs.

    […mehr lesen]

Google News – Gesundheit