11. Spieltag der Bundesliga mit der Deutschen Krebshilfe

Krebshilfe

Am kommenden 11. Spieltag der Bundesliga, gleichzeitig 13. Spieltag der 2. Bundesliga, verzichtet der Handels- und Logistikdienstleister Hermes auf seine Werbepräsenz in der Fußball-Bundesliga. Der Offizielle Premium-Partner der Bundesliga stellt seine Werbeträger stattdessen der Deutschen Krebshilfe zur Verfügung. Das Logo der Organisation ist damit vom 7. bis 10. November 2014 auf den Trikot-Ärmeln aller Spieler sowie auf den Schiedsrichtertafeln zu sehen. Mit der bundesweiten Aktion macht die Deutsche Krebshilfe auf das Thema Krebs aufmerksam. Viele Bundesliga-Vereine unterstützen dies mit eigenen Aktivitäten.

Um der Öffentlichkeit die Aktion und das Trikot von Hertha BSC vorzustellen, laden wir Sie herzlich ein am

Donnerstag, 6. November 2014, um 13.00 Uhr,
in das Medienzentrum der Geschäftsstelle von Hertha BSC, Medienraum
Hanns-Braun-Straße 2, 14053 Berlin.

Ihre Gesprächspartner sind Dr. h.c. Fritz Pleitgen, Präsident der Deutschen Krebshilfe, Martin Kreiter, Division Manager Group Marketing Hermes, Stefan Kiefer, Vorstandsvorsitzender der Bundesliga-Stiftung, und ein Vertreter von Hertha BSC.

Über Ihre Teilnahme an der Pressekonferenz und Ihre Berichterstattung freuen wir uns! Bitte melden Sie sich an unter der Telefonnummer 02 28/7 29 90-272 oder per E-Mail zellissen@krebshilfe.de.

Mit freundlichen Grüßen

i.V. Christiana Tschoepe
Leiterin des Bereichs Allgem. PR/ÖA

Pressemitteilung der DeutschenKrebshilfe e.V.


Krebszeitung

--Download 11. Spieltag der Bundesliga mit der Deutschen Krebshilfe als PDF-Datei --


  • Links die normale Lage der Nebennieren (gelbe Pfeile) im Körper, rechts ein Nebennieren-karzinom in einer kernspintomographischen Darstellung. Bild: Medizinische Klinik
    Chemotherapie

    (München, 5. Juni 2012) Im Rahmen der Jahrestagung der American Society of Clinical Oncology (ASCO), in Chicago, USA, gaben Astellas Pharma und AVEO Oncology bekannt, dass Tivozanib, ein neuer einmal täglich oral einzunehmender Tyrosinkinase-Inhibitor (TKI), den primären Studienendpunkt erreicht hat: Mit 11,9 Monaten im Vergleich zu Sorafenib mit 9,1 Monaten zeigte Tivozanib eine statistisch signifikante Verbesserung des medianen progressionsfreien Überlebens (PFS) in der Gesamtpopulation (Intention to treat, HR = 0,797; 95% CI 0,639-0,993; p=0,042).1 Besonders hervorzuheben ist, dass Tivozanib dabei ein günstiges Sicherheitsprofil aufwies, das mit vorangegangenen Analysen übereinstimmt.1

    […mehr lesen]

  • Hautlupe
    Hautkrebs

    Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert „Skin Cancer Screening“ mit rund 1,7 Millionen Euro

    Das Muttermal ist dunkel, fast schwarz und relativ groß. Doch ob es sich um ein Melanom oder um einen harmlosen Leberfleck handelt, ist mit dem menschlichen Auge mitunter schwer zu erkennen. Ein umfassendes Hautscreening, das Dermatologen hilft, eine präzise Diagnose zu stellen, wird immer wichtiger, dann jedes Jahr erkranken allein in Deutschland mehr als 200.000 Menschen an Hautkrebs. Ein gemeinsames Forschungsvorhaben von Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft hat das Ziel, mittels neuer Methoden die Früherkennung von Hautkrebs deutlich zu verbessern.

    Das Muttermal ist dunkel, fast schwarz und relativ groß. Doch ob es sich um ein Melanom oder um einen harmlosen Leberfleck handelt, ist mit dem menschlichen Auge mitunter schwer zu erkennen. Ein umfassendes Hautscreening, das Dermatologen hilft, eine präzise Diagnose zu stellen, wird immer wichtiger, dann jedes Jahr erkranken allein in Deutschland mehr als 200.000 Menschen an Hautkrebs. Ein gemeinsames Forschungsvorhaben von Partnern aus Wissenschaft und Wirtschaft hat das Ziel, mittels neuer Methoden die Früherkennung von Hautkrebs deutlich zu verbessern.

    […mehr lesen]

Google News – Gesundheit