64. Urologen-Kongress öffnet heute seine Pforten

Kongress - pixabay
Kongress - pixabay

Zum ersten Mal in Leipzig – 64. Urologen-Kongress öffnet heute seine
Pforten

Der weltweit drittgrößte Urologen-Kongress ist erstmals zu Gast in Leipzig: Mehr als 7000 internationale Teilnehmer werden zur 64. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Urologie e.V. (DGU) erwartet, die heute im Congress Center Leipzig (CCL) ihre Pforten öffnet. Bis zum 29. September 2012 diskutieren die Fachärzte aktuelle wissenschaftliche Erkenntnisse aus allen Bereichen der Urologie.

Der Kongress unter der Leitung von DGU-Präsident Prof. Dr. med. Dr. h.c. Stefan C. Müller trägt das Motto „Wissenschaft, Fortschritt, Leben“ und bietet den internationalen Teilnehmern ein ganztätiges akademisches Programm-Angebot in englischer Sprache. Erkrankungen von Prostata, Harnblase und Nieren, Harnsteinleiden, Inkontinenz und andrologische Männerkrankheiten stehen im Zentrum der Fachtagung. Ein aktueller Schwerpunkt gilt der Prävention urologischer Erkrankungen infolge des Metabolischen Syndroms. Urologen setzen bei ihrer Präventions-Initiative auf verstärkte Aufklärung und neue Versorgungskonzepte.

Aufklärung ist auch Anliegen des öffentlichen Patientenforums am 27. September 2012 von 18.30 bis 20.45 Uhr im Sitzungssaal des Neuen Rathauses der Stadt Leipzig. Dort informieren Experten der DGU über moderne Heilverfahren für Inkontinenz und Impotenz. Peter Escher vom Mitteldeutschen Rundfunk moderiert die kostenfreie Veranstaltung.

Der traditionelle Pflegekongress im Rahmen der DGU-Jahrestagung dient der Fort- und Weiterbildung in den urologischen Pflege- und Assistenzberufen. In der begleitenden Industrieausstellung präsentieren rund 160 Unternehmen aus Pharmakologie und Medizintechnik auf gut 4000 Quadratmetern Ausstellungsfläche im CCL ihre Produkte.

Medienvertreter sind herzlich zur morgigen Eröffnungs-Pressekonferenz, Donnerstag, 27. September 2012, 13:00 bis 14:30 Uhr, im CCL, Raum 11 eingeladen.

Am Freitag, 28. September 2012, 12.00 bis 13.00 Uhr, bittet Kongresspräsident Prof. Dr. med. Dr. h.c. Stefan C. Müller zum Pressegespräch in Raum 14 im CCL.

Bitte melden Sie sich zur Pressekonferenz an unter:
http://www.otseinladung.de/event/c8852ee3e8

Pressemitteilung Deutsche Gesellschaft für Urologie e.V., Bettina-Cathrin Wahlers


Krebszeitung

--Download 64. Urologen-Kongress öffnet heute seine Pforten als PDF-Datei --


  • Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt - Quelle: ddp
    Gesundheitspolitik

    Notwendigkeit weiterer struktureller Reformen Deutschland hat ein modernes und leistungsfähiges Gesundheitswesen, das allen Bürgerinnen und Bürgern Zugang zu einer hochwertigen Gesundheitsversorgung und zugleich rund 4,2 Millionen Beschäftigten und Selbständigen Arbeitsplätze bietet. Im internationalen Vergleich ist das deutsche Gesundheitswesen wettbewerbsfähig, und die Qualität der Gesundheitsversorgung wird hierzulande als hoch eingeschätzt. Allerdings belegen nationale Studien und internationale Vergleiche auch, dass die Mittel zur Gesundheitsversorgung nicht überall effizient eingesetzt werden, so dass es auch zu Über- und Unterversorgung kommt, die Qualität der Versorgung erheblich variiert und Ressourcen nicht nur an den Schnittstellen suboptimal eingesetzt werden.

    […mehr lesen]

  • Roland Rad und sein Team beschäftigen sich mit der Untersuchung molekularer und translationaler Aspekte der Krebsentstehung. (Bild: A. Heddergott / TUM)
    Bauchspeicheldrüsenkrebs
    Bauchspeicheldrüsenkrebs: Verdopplung von Genen macht Tumore so aggressiv Bauchspeicheldrüsenkrebs zählt zu den Krebserkrankungen mit der weltweit höchsten Sterblichkeit. Genetische Veränderungen, mit denen sich die besondere Aggressivität und frühe Metastasierung dieser Krebsform erklären ließe, konnten bisher [...mehr lesen]

Google News – Gesundheit