Box-Weltmeisterin Regina Halmich sagt auf der PREVIEW dem Brustkrebs den Kampf an

Brustkrebsrisiko - © dkfz.de

Hamburg – Frauen-Power ganz anderer Art erwartet Presse-Vertreter am kommenden Dienstag in Hamburg auf der PREVIEW anlässlich der MEDICA. Regina Halmich – 12maligen Box-Weltmeisterin und Pink Ribbon Botschafterin – wird mit Philips am 1.10. offiziell den „Internationalen Brustkrebsmonat Oktober“ einleiten. Der Startschuss dazu fällt im Rahmen der bekannten Presse-Vorschau. Unternehmen wie Philips, Deutsche Telekom, Dräger oder Samsung geben hier vorab in einem exklusiven Rahmen Einblicke mit welchen Neuheiten sie vom 20. bis 22. November zur weltgrößten Medizinmesse nach Düsseldorf kommen werden. Medienvertreter, die diese Neuheitenschau nicht versäumen möchten, akkreditieren sich unter www.preview-event.com

Bei Frauen ist Brustkrebs noch immer die häufigste Krebsart. Allein in Deutschland erkranken daran jährlich mehr als 47.000 Frauen neu. Die 12malige Box-Weltmeisterin Regina Halmich (www.regina-halmich.org), Pink Ribbon und Philips wollen deshalb das Bewusstsein bei allen Frauen schärfen, wie wichtig regelmäßige Vorsorge ohne Angst zu betreiben ist. Mit Hilfe von Ultraschallgeräten der neuesten Generation – wie sie Philips auf der PREVIEW vorstellen wird – lässt sich auch ein neues Kapitel schonender Vorsorgemaßnahmen aufschlagen.

Im Brustkrebsmonat Oktober wird in vielen Aktionen und Projekten über Brustkrebs informiert. Mit einem weltweit sichtbaren Zeichen unterstützt Philips diese internationale Kampagne und wird weltweit mehr als 100 bekannte Monumente wie z.B. den Wiener Prater oder den Gorky Park in Moskau erstrahlen lassen. Welche Rolle die Box-Weltmeisterin dabei spielen wird, erfahren Journalisten auf der PREVIEW.

Unter dem Stichwort „personalisierte Medizin“ – das Fokusthema der MEDICA 2013 – wird man auf der Neuheitenschau u.a. auch erfahren, welch enormen Fortschritte dieser extrem innovative Bereich der Medizin in der Krebsbekämpfung macht. Der große Traum, einen Patienten gemäß seiner individuellen Eigenschaften und seiner genetischen Prägung mit maximalem Erfolg – ohne schwere Nebenwirkungen – behandeln zu können, rückt näher. Eine exklusive Führung (u.a. „personalisierte Medizin“) durch spezielle Forschungs- und Anwendungsbereiche des Uniklinikums Hamburg-Epperdorf (UKE) wird die PREVIEW abrunden. Akkreditierung unter www.preview-event.com

Kontakt:
Peter Becker
Eckerkamp 139B
22391 Hamburg
040/ 53 90 410-0
www.preview-event.com

Pressemitteilung preview, Peter Becker

Fortschritt in der Krebsmedizin – Durch Erbgutanalysen Tumoren gezielt behandeln


Krebszeitung

--Download Box-Weltmeisterin Regina Halmich sagt auf der PREVIEW dem Brustkrebs den Kampf an als PDF-Datei --


  • Krebssymbol - pixabay
    Deutsche Krebshilfe

    Ohne Forschung kein Fortschritt – das gilt ganz besonders für die Krebsmedizin. Die Heilungschancen der Betroffenen können nur dann weiter erhöht werden, wenn Forschungsergebnisse rasch aus dem Labor in den klinischen Alltag überführt werden. Dieser Forschungstransfer, auch „Translationale Forschung“ genannt, soll nun in Deutschland optimale Rahmenbedingungen erhalten. Am Dienstag stellten Bundesforschungsministerin Annette Schavan, Gerd Nettekoven, Hauptgeschäftsführer der Deutschen Krebshilfe, und Professor Dr. Otmar D. Wiestler, Vorstandsvorsitzender des Deutschen Krebsforschungszentrums, in Berlin das „Nationale Konsortium für Translationale Krebsforschung“ vor.

    […mehr lesen]

  • Hochleistungs-Trapezlaser auf Wärmesenke - Foto: FBH/schurian.com
    Lungenkrebs

    Seit vier Jahren werden am Greifswalder Universitätsklinikum erfolgreich Lungenmetastasen mit Laser behandelt. Das operationslose Verfahren, das lediglich noch am Universitätsklinikum Frankfurt am Main angewendet wird, war in der vergangenen Woche Schwerpunktthema auf dem weltgrößten Radiologiekongress in Chicago.

    […mehr lesen]

Google News – Gesundheit