Uroonkologie kompakt Diagnostik und Therapie Albers / Lorch / Gschwend 2017. 244 Seiten, 17 Abb., 24 Tab., geb.

Urologie kompakt – Buchvorstellung

4. Dezember 2017

Diagnostik und Therapie Operation, Chemotherapie, Strahlentherapie oder Abwarten? Für das bestmögliche Behandlungskonzept sind umfassende uroonkologische Kenntnisse unabdingbar. Ausgewiesene Urologie-, Onkologie-, Radioonkologie- und Pathologie-Spezialisten präsentieren das gesamte Diagnostik- und Behandlungsspektrum bei sämtlichen urologischen Karzinomen. Sie gehen auf Vor- und Nachteile sowie Komplikationen der jeweiligen diagnostischen und therapeutischen Verfahren ein. Als Entscheidungsgrundlage sind die Angaben zu klinischen und molekularen Prognosefaktoren hilfreich. Dieses interdisziplinäre Nachschlagewerk eignet sich für alle Fachärzte, die urologische Tumorpatienten betreuen und optimal versorgen möchten, auch im Rahmen von Tumorboards. Aus dem Vorwort des Buches: Interdiszipinarität – das ist das umfassende Credo unseres uroonkologischen Kompendiums. Warum betonen wir dies so sehr? Die Uroonkologie beschäftigt sich – epidemiologisch gesehen – mit über 25% der Krebsarten, und hat sich in den letzten 10 Jahren Erstaunliches ereignet. Zum einen beobachten wir, dass von den insgesamt etwa 500 000 Menschen, die pro Jahr in Deutschland an Krebs erkranken, etwa die Hälfte mit oder nach ihrer Erkrankung weiterleben kann. Besonders bei älteren Menschen bedeutet dies, dass wir nicht eindimensional therapieren können. Ein kleiner Nierentumor bei einem sehr alten Patienten muss meist ebenso wenig behandelt werden wie ein hochdifferenziertes Prostatakarzinom bei einem Patienten, dessen Lebenserwartung durch seine Komorbidität auf wenige Jahre eingeschränkt ist. Zum anderen sind […mehr lesen]

Peter Holzer: Mut braucht eine Stimme

Buch von Peter Holzer: Mut braucht eine Stimme

2. Dezember 2017

Gastbeitrag von Peter Holzer zu seinem Buch: Mut braucht eine Stimme WIE SIE IHREM LEBEN WIRKUNG GEBEN 264 Seiten 23,0 x 15,6 cm Buch (Gebunden) ISBN: 978-3-86936-797-2 Das Buch können Sie bestellen unter: http://amzn.to/2uqkxl9 Vorschau: Zuversichtlich und selbstbestimmt durchs Leben – das Navi kennt die Richtung In meinem Leben musste ich schon einige Rückschläge einstecken. Doch zwei haben mich ganz besonders geprägt … Mein bester Freund Arnd starb mit nur 25 Jahren. Ein Magentumor hatte ihn erwischt. Eigentlich wollten wir uns nach dem Studium gemeinsam selbstständig machen – erfolgreich werden und das Leben genießen. Nach Arnds Tod stand ich dann alleine da. Unsere Träume geplatzt. Ich orientierungslos. Also stürzte ich mich in das, was ich wirklich gut kann: arbeiten. Ich gründete eine Firma und verbrachte mehr Nächte in Hotels als Zuhause. Der Erfolg lies nicht lange auf sich warten. So konnte ich meine Trauer über Arnds Tod durch Arbeit und Geld betäuben. Doch dann kam alles anders … Der Schock nach dem Schock Ein paar Jahre später saß ich zur Nachkontrolle in einer Arztpraxis. Vier Wochen vorher wurde bei einer harmlosen Kontrolluntersuchung ein tumorverdächtiges Areal an der Schilddrüse festgestellt. Bevor ich die Diagnose Krebs überhaupt an mich herangelassen habe, lag ich […mehr lesen]

Wer Tränen lacht, braucht sie nicht zu weinen

Wer Tränen lacht, braucht sie nicht zu weinen!

17. Juli 2004

Erst Lungenkrebs und dann im letzten Jahr multiple Hirnmetastasen, die nicht heilbar sind. Eine tödliche Diagnose. Richard Kobel bewältigt sie auf seine humorvolle Art und seiner positiven Grundeinstellung. Ja, lebt mit seiner Familie ein glückliches Leben weiter, arrangiert sich mit seiner Erkrankung.

[…mehr lesen]