Die Zukunft der Harntumormarker

CancerCheck-PSA Quelle: consile.de

Mit der Einführung des so genannten „Prostataspezifischen Antigens“ 1979 wurde eine neue Ära der Früherkennung eingeleitet. In den darauf folgenden Jahrzehnten konnte aufgrund einerseits zunehmender Klinischer Erfahrung, andererseits aber auch durch Verbesserung der klinisch einsetzbaren Bestimmungsmethoden die Aussagekraft einer PSA-Bestimmung aus dem Blut verbessert werden.

Neue Generation der Früherkennung

Durch zusätzliche Bestimmung des an Eiweißstoffe im Blut gebundenen („komplexiertes PSA oder cPSA“) oder des nicht an Eiweißstoffe gebundenen frei zirkulierenden PSA („freies PSA oder fPSA“) wurde eine zusätzliche Verbesserung der Spezivität (Reduzierung falsch positiver Ergebnisse) bei niedrigem Gesamt-PSA erzielt.

Neuere Versuche, von Prostatakarzinom-Zellinien unter Laborbedingungen abgestoßene Eiweißstoffe im Serum von mit Prostatakrebs befallenen Patienten aufzuspüren, haben zur Entdeckung interessanter Serummarker geführt, die jedoch allesamt noch nicht Eingang in den klinischen Gebrauch gefunden haben. Einige Marker wie z.B. EPCA, EPCA-2 werden aufgrund ihrer hervorragenden ersten klinischen Ergebnisse derzeit in größeren Patientengruppen bezüglich ihrer Aussagekraft getestet.

Ein neuer Aspekt in der Frühdiagnose von Prostatakrebs sind Harntumormarker. Dabei wird durch eine digital-rektale Massage der Prostata (ähnlich wie bei der Vorsorgeuntersuchung) Prostatasekret mit den dazugehörigen Zellen in die Harnröhre hineinmassiert. Durch eine anschließende Blasenentleerung des Patienten können diese Zellen aufgefangen, fixiert und laborchemisch auf das Vorhandensein signifikanter Eiweißstoffe untersucht werden.

Eine neu auf dem Markt befindliche, mit CE-Zertifikat ausgestattete Bestimmungsmethode ermöglicht es, ein bei Prostatakarzinom-Patienten vorhandenes spezifisches Gen (PCA3“) über einen Eiweißstoff im Harn zu erkennen.

Damit ist es nunmehr möglich, die Früherkennung eines Prostatakarzinoms neben digital-rektaler Untersuchung, bildgebenden Maßnahmen und Serum-PSA-Bestimmungen auf Untersuchungen im Harn auszudehnen.

An über 1000 Patienten in Nordamerika und Europa konnte eine Sensitivität von äber 80% und eine Spezivität von 75% gesehen werden. Neue Erfolg versprechende Harntumormarker, von deutschen Forschergruppen entwickelt, sind derzeit in Erprobung und unterstreichen mögliche Zukunftsaussichten von Harntumormarkern sowohl für die Früherkennung als auch für die Erstellung einer Prognose eines Prostatakarzinoms.

Prof. Dr. Arnulf Stenzl

Pressemitteilung vom DGU-Kongress, Detlef Höwing


Krebszeitung

--Download Die Zukunft der Harntumormarker als PDF-Datei --


  • Mit aller Kraft gegen den Krebs - Quelle: http://ww mit-aller-kraft de
    Deutsche Krebshilfe
    Deutsche Krebshilfe setzt bundesweite Kampagne mit Plakataktion fort Bonn (mst) – Maite Kelly, die 23-jährige Medizinstudentin Melanie sowie der 13-jährige Leander und sein großes Vorbild, Paralympics-Gewinner Alexander Spitz, haben ein gemeinsames Ziel: Zusammen mit der [...mehr lesen]
  • Pressekonferenz über die Priorisierung und Forschungsförderung
    Forschung

    Die BioBilanz, eine gemeinsame Veranstaltung des Aktionszentrums BioTOP Berlin-Brandenburg und dem Biotechnologieverbund Berlin-Brandenburg e.V., stand in diesem Jahr unter dem Motto „Wissenschaft schafft Wirtschaft“. Die Staatssekretäre für Wissenschaft, Forschung und Kultur der Länder Berlin und Brandenburg, Dr. Hans-Gerhard Husung und Prof. Dr. Markus Karp, eröffneten die Veranstaltung in der Brandenburgischen Landesvertretung in Berlin. Über 250 Teilnehmer informierten sich über Fortschritte und Visionen aus anwendungsorientierten Forschungsfeldern, wie zum Beispiel der Regenerativen Medizin, der Nutrigenomforschung, Biohybrider Technologien und der Tumordiagnostik.

    […mehr lesen]

Google News – Gesundheit

  • Zahl der Ebola-Toten steigt Behörden bestätigen Opfer im Kongo
    am 26. Mai 2018 um 16:25

    Zahl der Ebola-Toten steigt Behörden bestätigen Opfer im Kongo  Kölnische RundschauDeutschland unterstützt Kampf gegen Ebola-Ausbruch im Kongo  Yahoo Nachrichten DeutschlandDrei Patienten fliehen aus Klinik in Mbandaka  SPIEGEL ONLINE„Es kam zur Katastrophe, weil politisch versagt […]

  • Meine Gelddruckmaschine
    am 26. Mai 2018 um 14:42

    Meine Gelddruckmaschine  wallstreet-onlineFull coverag […]

  • Mit neuer Antibiotika-Alternative bakterielle Infektionen bekämpfen
    am 26. Mai 2018 um 14:33

    Mit neuer Antibiotika-Alternative bakterielle Infektionen bekämpfen  Heilpraxisnet.deFull coverag […]

  • WHO warnt vor Nipah-Erreger
    am 26. Mai 2018 um 12:29

    WHO warnt vor Nipah-Erreger  tagesschau.deRisiko einer Infektion mit den Nipah-Virus für Touristen gering  Ärzte ZeitungNipah-Virus 2018: Killer-Virus! Droht uns jetzt eine Pandemie?  news.deFull coverag […]

  • Schwerste Grippewelle im Südwesten seit Jahren ist vorüber
    am 26. Mai 2018 um 07:22

    Schwerste Grippewelle im Südwesten seit Jahren ist vorüber  Süddeutsche.deUngewöhnlich schwere Grippewelle - mehr als 1600 Tote  SPIEGEL ONLINERobert Koch-Institut: Bilanz: Ungewöhnlich starke Grippewelle - mehr als 1600 Tote  FOCUS OnlineGrippewelle fiel ungewöhnlich stark […]