Gesundheitspolitik – Artikelserie


Version
Download138
Stock
File Size481.17 KB
Create Date18. November 2014
Gesundheitspolitik

© 2013 von Detlef Höwing über Gesundheitspolitik. Dieses Buch einer Artikelsammlung der Online-Zeitung Mensch & Krebs, www.krebszeitung.de ist frei verfügbar für den privaten Gebrauch. Alle Texte und Bilder dürfen nur dann weiter bearbeitet oder verwendet werden, wenn meine schriftliche Genehmigung dazu vorliegt. Eine kommerzielle Nutzung des Buches oder Texte oder Bilder sind untersagt. Alle Rechte liegen bei mir und den entsprechenden Autoren.


Krebszeitung

--Download Gesundheitspolitik - Artikelserie als PDF-Datei --


  • Biopsie-Gerät Quelle: NCT Heidelberg
    dkfz

    Franziska van Almsick, Matthias Opdenhövel, Tatort-Kommissar Andreas Hoppe, weitere Prominente und Betroffene laden Bürger zu „Mitmach-Aktion“ im Internet ein / Video-Grüße aus „Mitmach!-Box“ in der Heidelberger Fußgängerzone / Impro-Show „Drama light“

    „Mach was!“ – Die Informationskampagne des Nationalen Centrums für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg zum Weltkrebstag am 4. Februar 2013 startet am 21.1.2013 im Rhein-Neckar-Kreis. Ziel dieser Aktion ist es, möglichst viele Menschen für ihren persönlichen aktiven Einsatz gegen die Krankheit zu gewinnen – für sich und für Betroffene. Prominente Persönlichkeiten, Betroffene und das Heidelberger Improvisationstheater „Drama light“ unterstützen die Kampagne durch eine regionale Plakataktion, eine „Mitmach!-Box“ in der Heidelberger Fußgängerzone und eine Improvisations-Show.

    […mehr lesen]

  • Blick durchs Mikroskop: Der rote Farbstoff ist ein spezieller Tumorzell-Marker, das Skelett der zum Teil riesigen Tumorzellen ist in grün dargestellt, die Zellkerne in blau. © Aufnahme: Roman Reinartz/Institut für Rekonstruktive Neurobiologie der Uni Bonn
    Forschung

    Die Arbeitsgruppe Molekulare Onkologie des Biologen Prof. Dr. Achim Krüger vom Institut für Experimentelle Onkologie und Therapieforschung am Klinikum rechts der Isar der TU München beteiligt sich an einem soeben startenden, von der Europäischen Kommission geförderten Projekt. Gemeinsam mit Forschern aus insgesamt acht europäischen Ländern widmen sich die Wissenschaftler der Bekämpfung der tödlichen Ausbreitung von Tumorzellen (Metastasierung). Dabei soll insbesondere die bisher nicht ausreichend beachtete Rolle der „Umgebung“ der Tumorzellen, also des noch gesunden Gewebes in der Nachbarschaft des Tumors und in den Zielorganen der Tumormetastasen, erforscht werden. Das mit insgesamt über vier Millionen Euro finanzierte Projekt lässt auf die Entwicklung neuer Antikörper-basierter Therapien hoffen.

    […mehr lesen]

Google News – Gesundheit