Leukämie – Artikelserie


Version
Download135
Total Views0
Stock
File Size675.37 KB
File Typepdf
Create Date18. November 2014
Last Updated9. Januar 2016
Leukämie

© 2013 von Detlef Höwing über Leukämie. Dieses Buch einer Artikelsammlung der Online-Zeitung Mensch & Krebs, www.krebszeitung.de ist frei verfügbar für den privaten Gebrauch. Alle Texte und Bilder dürfen nur dann weiter bearbeitet oder verwendet werden, wenn meine schriftliche Genehmigung dazu vorliegt. Eine kommerzielle Nutzung des Buches oder Texte oder Bilder sind untersagt. Alle Rechte liegen bei mir und den entsprechenden Autoren.


Krebszeitung

--Download Leukämie - Artikelserie als PDF-Datei --


  • Postkarte für die Darmkrebs-Vorsorge - Quelle: Dr. Thomas Block
    Darmkrebs

    Postkarte für die Darmkrebs-Vorsorge - Quelle: Dr. Thomas Block

    (12.03.2012) Darmkrebs kann durch eine vorbeugende Darmspiegelung verhindert werden und ein rechtzeitig erkannter Darmkrebs ist heilbar. „Dennoch sterben jährlich bundesweit rund 26.000 Menschen an dieser Tumorform“, erklärt der Leverkusener Gastroenterologe Dr. Thomas Eisenbach. Gemeinsam mit seinen Kollegen Dr. Gabriela Schwarz, Dr. Karl-Georg Simon und Dr. Thomas Block hat er deshalb anlässlich des diesjährigen Darmkrebsmonats eine Aktion initiiert, mit der die Menschen motiviert werden sollen, die Möglichkeit der Vorsorgeuntersuchung zu nutzen.

     

    […mehr lesen]

  • Biopsie-Gerät Quelle: NCT Heidelberg
    dkfz

    Heute, am 11. Mai 2012, startete am Nationalen Centrum für Tumorerkrankungen (NCT) Heidelberg eine Vortragsreihe herausragender Krebsforscherinnen – die „Mildred Scheel Lectureship“. Sie soll an das bemerkenswerte Engagement der Gründerin der Deutschen Krebshilfe Dr. Mildred Scheel erinnern und vor allem junge Wissenschaftlerinnen ermutigen, eine Karriere in der Krebsforschung anzustreben. Prof. Lisa Coussens von der University of Oregon in den USA gab in ihrem spannenden Vortrag einen Einblick in die Zusammenhänge von Immunsystem, Entzündungen und Krebs. Zu den Gästen der Eröffnungsfeier gehörten Theresia Bauer, Wissenschaftsministerin des Landes Baden-Württemberg, Krebshilfe-Präsident Fritz Pleitgen sowie die Vorstände des Deutschen Krebsforschungszentrums und Universitätsklinikums Heidelberg. Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen sandte ein Grußwort zur Eröffnung der Reihe.

    „60 Prozent aller Studierenden in der Humanmedizin sind Frauen, doch bei den Professuren besetzen sie nur 19 Prozent, bei den ranghöchsten W3 Professuren gar nur 10 Prozent“, ließ Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen, die nicht selbst nach Heidelberg kommen konnte, in ihrem Grußwort ausrichten. „Wir bilden diese Frauen lange und teuer aus. Wo sind sie alle geblieben?“ fragte von der Leyen das ratlose Publikum. Um gleich darauf die Antwort zumindest zu einem Teil der Frauen zu geben: „Der schwedische Botschafter hat mir einmal erzählt, er wäre hoch erfreut über all die deutschen Ärztinnen in den Krankenhäusern in Schweden.“

    […mehr lesen]

Google News – Gesundheit