Guten Tag und… Tschüss

Buchtitel: Guten Tag und... Tschüss
Buchtitel: Guten Tag und... Tschüss

Neuroendokrine Tumoren sind eine gemischte Gruppe maligner Erkrankungen, deren Diagnostik, Einteilung und stadienabhänge Therapie eine besondere Herausforderung darstellt. Aufgrund der relativen Seltenheit und Heterogenität werden Patienten mit neuroendokrinen Tumoren im Idealfall in einem Zentrum bzw. bei einem Spezialisten behandelt. Die Diagnose eines metastasierten gering differenzierten neuroendokrinen Tumors stellt trotz großen Fortschritten der modernen Tumortherapie leider nach wie vor eine Situation dar, in der eine Heilung nur sehr selten möglich ist.

„Guten Tag und Tschüss“

Buchtitel: Guten Tag und... Tschüss
Buchtitel: Guten Tag und… Tschüss

erschienen im VAS Verlag Frankfurt,

„Nichts prädestiniert mich, einen solchen Text zu schreiben, wenn nicht das erlebte…“. G. Jansen

info@vas-verlag.de

ISBN 978-3-88864-438-2

Vorwort

Das vorliegende Buch schildert eindrücklich die Erlebnisse einer Mutter, deren Sohn an einem aggressiven neuroendokrinen Tumor erkrankt und schließlich verstorben ist. Mit plastischer Sprache schildert die Autorin die Erlebnisse im Zusammenhang mit der Erkrankung Ihres Sohnes und die Versuche ein „normales“ Familienleben so lange wie möglich aufrecht zu erhalten. In besonderer Weise werden die Bedürfnisse eines jungen Patienten mit einer tödlichen Tumorerkrankung aufgezeigt. Hierbei wird auch deutlich, dass ein hochtechnisiertes Medizinsystem wie das unsere diese Bedürfnisse nicht alle erfüllen kann. Ich wünsche dem Buch „Guten Tag und Tschüss“ eine weite Verbreitung und hoffe, dass es Betroffenen und deren Angehörigen eine Hilfe im Umgang mit einer aggressiven Tumorerkrankung bietet.

Dr. Jörg Trojan

Webseite der Carcinoid Call-Point gGmbH:


Krebszeitung

--Download Guten Tag und... Tschüss als PDF-Datei --


  • Bildanalyse-Software zur computerunterstützen Erkennung veränderter Muttermale in Digitalfotos - Quelle: Datinf® GmbH
    Brustkrebs

    Berlin. Zum zweiten Mal seit Einführung des größten europäischen Mammographie-Screening-Programms im Jahr 2005 legt die Kooperationsgemeinschaft Mammographie die Auswertungen der Daten für Deutschland in einem Evaluationsbericht vor. Erstmalig finden sich im aktuellen Bericht Ergebnisse für die „Folgerunden“, da im Auswertungszeitraum 2008-2009 die Einführung des Mammographie-Screening-Programms weitgehend abgeschlossen war und Frauen bereits wiederholt (im Zwei-Jahres-Intervall) am Screening teilgenommen haben.

    […mehr lesen]

  • Brustuntersuchung - Quelle: Humannews
    Brustkrebs

    Brustuntersuchung - Quelle: HumannewsHamburg (humannews) – Jedes Jahr erkranken in Deutschland 57.000 Frauen an Brustkrebs. Jede zehnte Frau ist irgendwann in ihrem Leben von dieser Krebsart betroffen. Für die Betroffenen stellt die Diagnose einen belastenden Einschnitt dar. Ihnen Lebensqualität, Mut und Zuversicht zu schenken, das ist das Ziel einer Stiftung, die von den drei Ärzten des Mammazentrums Hamburg im Krankenhaus Jerusalem gegründet wurde. Vorrangige Aufgabe ist die Finanzierung einer „breast nurse“ – einer speziell ausgebildeten Krankenschwester, die sich um an Brustkrebs erkrankte Frauen kümmert.

    […mehr lesen]

Google News – Gesundheit