Kostenloser Ratgeber beantwortet die häufigsten Fragen zum Thema Brustkrebs

Brustrekonstrukion - Quelle: AVISO med

Kronberg – Über 70.000 Frauen erkranken in Deutschland jedes Jahr an Brustkrebs, damit ist Brustkrebs die häufigste Krebserkrankung bei Frauen. Dennoch gibt es erschreckende Wissenslücken über diese Krankheit, wie eine jüngst veröffentlichte Untersuchung der Barmer GEK und der Bertelsmann Stiftung zeigte: Rund 30 Prozent der befragten Frauen waren beispielsweise der Meinung, das Mammografie-Screening könne den Ausbruch der Krankheit verhindern. Sinn und Zweck der Untersuchung ist jedoch lediglich die frühzeitige Erkennung möglicher Tumoren.

Auch bezüglich der Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten von Brustkrebs gibt es ähnlich viele Theorien wie Krankheitsfälle. Die kostenlose Sonderausgabe „Brustkrebs – Mythen & Fakten“ des Brustkrebsmagazins Mamma Mia! gibt nun Antworten auf die häufigsten Fragen, die in Zusammenhang mit einer Brustkrebserkrankung auftreten: Führen Früherkennungsprogramme zu mehr Heilung? Ist Brustkrebs genetisch veranlagt? Muss ich meine Brust und die Lymphknoten in der Achsel entfernen lassen? Alternative Behandlungsmethoden: Ja oder nein? Sind die derzeitigen Empfehlungen zur Nachsorge noch zeitgemäß? Diese und zahlreiche andere Frage, auch die Therapie betreffend, werden in diesem Ratgeber beantwortet.

Autor des Ratgebers ist Prof. Dr. Ingo J. Diel, angesehener Gynäkologischer Onkologe und Osteoonkologe aus Mannheim sowie langjähriger Autor des Brustkrebsmagazins Mamma Mia!. Offen und schonungslos nimmt er die Versorgung von Brustkrebspatientinnen in Deutschland unter die Lupe und stellt bestehenden Mythen rund um die Erkrankung Fakten entgegen. „Die Verbesserungen in der Brustkrebsbehandlung im Verlauf der letzten Jahre sind medizinisch signifikant, unter humanen Aspekten aber eher fragwürdig. Das liegt, meiner Ansicht nach, an der Zentralisierung und Anonymisierung der Patientinnen. Dass die Steigerung der Fallzahlen automatisch zu einer Qualitätsverbesserung führt, mag für industrielle Produkte richtig sein, in der Medizin gilt das nur für seltene Erkrankungen und komplizierte Operationen“, fasst Professor Diel die aktuelle Situation der Brustkrebsbehandlung in Deutschland zusammen.

Der Ratgeber „Brustkrebs: Mythen & Fakten“ kann gegen Zusendung eines mit € 1,45 frankierten Rückumschlags unter folgender Adresse bestellt werden: Leserservice Mamma Mia!, Postfach 13 63, 82034 Deisenhofen. Tel.: 089 85 853 572, Fax: 089 85 853 62 572, E-Mail: aboservice@mammamia-online.de, www.mammamia-online.de

Brustkrebs: Kritik an teuren Antikörpern berechtigt?


Krebszeitung

--Download Kostenloser Ratgeber beantwortet die häufigsten Fragen zum Thema Brustkrebs als PDF-Datei --


  • Patientin - pixabay
    DGGG-Kongress 2008

    Viele der millionen Frauen, die unter Harninkontinenz leiden, ziehen sich aus dem sozialen Leben zurück oder lassen sich ihren Alltag von ihrer Krankheit diktieren, nicht wenige unter ihnen leiden an Depressionen. Dies ist nicht nur eine erhebliche Belastung der Lebensqualität – es ist auch meist unnötig, denn in rund 90 Prozent der Fälle ist eine Heilung oder zumindest deutliche Besserung durch Training, verbesserte Medikamente und nötigenfalls Operationen möglich. Allerdings sollte die Behandlung durch spezialisierte Ärztinnen und Ärzte erfolgen.

    […mehr lesen]

  • Identifizierte Mutationsmuster im Primärtumor und den Metastasen
    dkfz
    Nierenkrebs lässt sich in vielen Fällen mit zielgerichteten Medikamenten gut behandeln, selbst wenn bereits Therapieresistenzen aufgetreten sind. Die Wahl des richtigen Medikaments ist dann allerdings entscheidend, um die Krebszellen erneut unter Kontrolle zu bringen. Wissenschaftler [...mehr lesen]

Google News – Gesundheit

  • Krank durch Stress: Wenn sich Zellen nicht mehr schützen können
    am 27. Mai 2018 um 09:02

    Krank durch Stress: Wenn sich Zellen nicht mehr schützen können  Gesundheitsstadt BerlinWie Stress unserem Körper schadet: Zellen im Aufräumwahn  Heilpraxisnet.deWenn Stress sichtbar wird: Stressgranula mit fatalen Wirkungen?  LaborpraxisFull coverag […]

  • Inzwischen neun Ebola-Tote im Kongo
    am 27. Mai 2018 um 07:31

    Inzwischen neun Ebola-Tote im Kongo  Augsburger AllgemeineZahl der Ebola-Toten steigt Behörden bestätigen Opfer im Kongo  Kölnische RundschauDer rettende Pieks  ZDFheuteImpfen gegen die drohende Ebola-Katastrophe  TagesspiegelFull coverag […]

  • Meine Gelddruckmaschine
    am 26. Mai 2018 um 14:42

    Meine Gelddruckmaschine  wallstreet-onlineFull coverag […]

  • Mit neuer Antibiotika-Alternative bakterielle Infektionen bekämpfen
    am 26. Mai 2018 um 14:33

    Mit neuer Antibiotika-Alternative bakterielle Infektionen bekämpfen  Heilpraxisnet.deForscher entwickeln Antibiotika-Alternative  Ärzte ZeitungFull coverag […]

  • WHO warnt vor Nipah-Erreger
    am 26. Mai 2018 um 12:29

    WHO warnt vor Nipah-Erreger  tagesschau.deNipah-Virus 2018: Killer-Virus auf Vormarsch! Droht uns jetzt eine Pandemie?  news.deIndien: Tödlicher Nipah-Virus ausgebrochen - Midestens 10 Tote  Berchtesgadener AnzeigerFull coverag […]