115-Neues_Diagnoseverfahren_in_der_Leukämie-Therapie_ausgezeichnet

115-Neues_Diagnoseverfahren_in_der_Leukämie-Therapie_ausgezeichnet

  • Offene Krebskonferenz in Hamburg
    Krebskongress 2014

    Krebspatienten sind im Verlauf ihrer Krankheit mit einer Bandbreite unterschiedlicher körperlicher, psychischer, sozialer und spiritueller Probleme konfrontiert, die sich auf alle Lebensbereiche auswirken und die Lebensqualität einschränken können. Dabei ist es wichtig, dass der Unterstützungsbedarf dieser Patienten richtig erkannt wird, damit sie eine Beratung erhalten und bedarfsgerecht betreut werden können.

    Dazu müssen die entsprechenden Ressourcen vorhanden sein. Im stationären Bereich hat sich vieles auf diesem Gebiet inzwischen verbessert. Die Zentren, die von der Deutschen Krebsgesellschaft zertifiziert sind, verpflichten sich nicht nur zur Einhaltung leitliniengestützter diagnostischen und therapeutischen Qualitätskriterien, sie halten auch einen Sozialdienst vor und integrieren psychoonkologisch geschulte Experten in ihre interdisziplinäre Behandlungsteams. In der Tat ist der Anteil an psychoonkologisch betreuten Patienten an den zertifizierten Zentren deutlich höher als an nicht zertifizierten. Das zeigt eine Untersuchung aus dem letzten Jahr [1].

  • Brustkrebsrisiko - © dkfz.de
    Brustkrebs

    Aktuelle Studienergebnisse zeigen, dass Brustkrebspatientinnen besonders gute Überlebenschancen haben, wenn sie nach den offiziellen Leitlinien behandelt werden. Dennoch richten sich Ärzte nur in etwa der Hälfte der Fälle nach diesen Empfehlungen. Dies ist eines der Themen auf den 9. Süddeutschen Fortbildungstagen „Neues aus Gynäkologie und Geburtshilfe für Klinik und Praxis“, die vom 11. bis 12. Juli 2008 in Ulm stattfinden.

Google News – Gesundheit