PDF-Archiv 2006

Archiv - pixabay
Archiv - pixabay

275-NMP22-Test in der Nachsorge.pdf
277-Kampf dem Leber- und Bauchspeicheldrüsenkrebs.pdf
278-Immuntherapie muss Tumoren nicht direkt angreifen.pdf
279-Zum Weltkrebstag am 4. Februar globale Kampagne.pdf
281-Vom Krebs gebissen.pdf
282-GIST – Gastrointestinale Stromatumoren.pdf
283-Denn niemand ist allein mit GIST.pdf
286-Falls der Krebs zurück kommt.pdf
287-Dickdarmkrebs muss nicht sein – dank Früherkennung.pdf
288-Der selbe Krebs, verschiedene Achillesfersen.pdf
289-Auftanken für schwerkranke Kinder an der Nordsee.pdf
290-Leukämie besser im Griff.pdf
291-Jetzt handeln – gemeinsam.pdf
292-Krebsaktionstag 2006.pdf
293-Fortschritte in kleinen Schritten.pdf
295-Patientenkompetenz – für Profis.pdf
296-Förderung onkologischer Spitzenzentren geplant.pdf
297-Krebs von A bis Z.pdf
298-Harninkontinenz – operativ behandelbar.pdf
299-Nichtinvasive Behandlung bei Prostatakrebs.pdf
300-Harninkontinenz bei Mann und Frau.pdf
302-Lebenszeit retten durch orale Therapien.pdf
303-Berliner Neoblase.pdf
304-Abschluss des 27. Deutschen Krebskongresses.pdf
306-Prix Pierre Denoix 2006.pdf
307-Vorsorgebetreuung beim Harnblasenkarzinom.pdf
308-Leben – was sonst.pdf
310-Kommunikationstraining für Ärzte.pdf
312-Blasenkrebs-Früherkennung bei Frauen.pdf
313-Die Angst in uns.pdf
314-Eine risikoreiche Kombination.pdf
324-Zur Eröffnung des AUA-Kongress 2006.pdf
326-UM Urologe präsentiert Neuerungen über Blasenkrebs auf dem AUA- Kongress.pdf
327-Blasenkrebs-Früherkennung und Selbsthilfegruppen werden weltweit gebraucht.pdf
330-Gebärmutterhals- Krebsvorsorge.pdf
332-Neue Therapie bei Schilddrüsenkrebs in der MHH.pdf
333-Grundlage neuer Therapien.pdf
334-Krebsdiagnostik aus dem Computer.pdf
335-Die Krebsnachsorge nicht nur anderen überlassen.pdf
336-Krebs-Vorsorge für Frauen künftig im fünf Jahres-Rhythmus.pdf
337-Fortschritt in Krebsdiagnose durch Farbauswertung.pdf
338-Prominente O-Töne gegen Prostatakrebs.pdf
340-Krebsmedizin in Deutschland weiter verbessern.pdf
341-Eckpunkte einer Gesundheitsreform 2006.pdf
342-Aushungern des Tumors hält Krebs in Schach.pdf
343-Blasenkrebsrisiko in der Feuerwehr kaum bekannt.pdf


Krebszeitung

--Download PDF-Archiv 2006 als PDF-Datei --


  • Prof. Michael Forsting, bei der Pressekonferenz zum 90. Deutschen Röntgenkongress
    Kongresse

    94. Deutscher Röntgenkongress fokussiert die Bildgebung bei Krebs und die Notfallradiologie – auch wirtschaftliche Aspekte werden diskutiert

    Berlin/ Hamburg, im März 2013. Die 94. Auflage des Deutschen Röntgenkongresses steht unter dem Motto „Radiologie ist Zukunft“. Kongresspräsident ist Professor Mathias Langer (Universitätsklinikum Freiburg). Die Deutsche Röntgengesellschaft als Ausrichterin des größten und traditionsreichsten Kongresses der medizinischen Bildgebung erwartet auch in diesem Jahr wieder über 7.000 Teilnehmer aus Medizin, Medizinphysik, den Assistenzberufen und der Industrie. Die Besucher können aus einem Programm von rund 400 wissenschaftlichen Vorträgen und Posterbeiträgen sowie circa 300 praxisnahen Auffrischungskursen auswählen. Der 94. Deutsche Röntgenkongress findet vom 29. Mai bis 01. Juni 2013 im CongressCentrum Hamburg (CCH) statt.

    […mehr lesen]

  • Deutsche Bevölkerung hat Angst vor Krebs Grafik: Roche
    Radiologie

    Trotz der großen wissenschaftlichen Fortschritte über Entstehung und Verlauf von Krebserkrankungen bleiben die therapeutischen Erfolge moderner Therapieverfahren oft hinter den Erwartungen zurück. Der Grund liegt unter anderem im Fehlen von spezifischen Biomarkern, die den Therapieerfolg individuell vorhersagen können. Hier spielt die Nuklearmedizin eine wichtige Rolle, denn sie ist in der Lage, solche Biomarker zu entwickeln. So entsteht eine individuelle, dem jeweiligen biologischen Profil eines Patienten angepasste, Krebstherapie.

    Den Stand der aktuellen Forschung auf diesem Gebiet stellt der Sonderforschungsbereich 824 (SFB 824) aus München auf der NuklearMedizin 2013 in Bremen vor. Die Veranstaltung zum Thema „Bildgebung zur Selektion, Überwachung und Individualisierung der Krebstherapie“ findet als Vorkongress-Symposium zur 51. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Nuklearmedizin am 17. April 2013 statt.

    […mehr lesen]

Google News – Gesundheit