1334-intelligente-konzepte-in-der-onkologie-–-der-mensch-im-mittelpunkt

1334-intelligente-konzepte-in-der-onkologie-–-der-mensch-im-mittelpunkt

  • S3-Leitlinie Harnblasenkarzinom
    Harnblasenkrebs

    Freiburg, 26.05.2008 – 28.750 Menschen in Deutschland erkranken pro Jahr an Blasenkrebs – alle 20 Minuten ein neuer Fall. Auslöser der Krebserkrankung sind Schadstoffe aus der Umwelt, vor allem so genannte aromatische Amine. Neben Berufsgruppen wie Feuerwehrleute, Maschinisten, Metallarbeiter, Friseure und Arbeiter der chemischen und Farbindustrie sind vor allem Raucherinnen und Raucher stark gefährdet. Die Schadstoffe gelangen bei ihnen durch das Inhalieren des Rauchs über die Lungen in die Blutbahn und schließlich auch in die Blasenwand. Je länger und je mehr Zigaretten jemand geraucht hat, desto größer ist das Risiko, dass sich in der Blase ein Krebsgeschwür bildet. Menschen, die an Blasenkrebs erkranken, sind häufig bereits über 65 Jahre alt.

  • Schmerz - pixabay
    Leberkrebs

    (22.06.09) Die Fortschritte in der Medizin ermöglichen es, Krebserkrankungen immer besser in den Griff zu bekommen. Das gilt auch für den Leberkrebs. „Selbst wenn ein Patient ein Leberzellkarzinom entwickelt hat, stehen heutzutage viele Therapiemöglichkeiten offen“, erklärt die Sprecherin des Berufsverbandes Niedergelassener Gastroenterologen (bng), Prof. Dr. Birgit Kallinowski.

Google News – Gesundheit