Rudern gegen Krebs

Foto von der Regatta in Mainz am 24. Juni 2012

Foto von der Regatta in Mainz am 24. Juni 2012Mainz, 12. Juli 2012 – Die bundesweiten Benefizregatten “Rudern gegen Krebs” finden dieses Jahr an insgesamt elf Austragungsorten statt. Ärzte, Pfleger und Therapeuten sitzen gemeinsam mit Krebspatienten und anderen Ruderbegeisterten im Boot, um sich für einen guten Zweck in die Riemen zu legen. Alle Ruderer unterstützen mit ihrer Teilnahme medizinisch betreute Sportprogramme für Krebspatienten und ermöglichen ihnen damit, an Bewegungsprogrammen teilzunehmen, die an die individuellen Bedürfnisse und krankheitsbedingten Limitationen angepasst sind. Es ist wissenschaftlich belegt, dass eine sportliche Betätigung die Lebensqualität der Erkrankten nachweisbar verbessern kann.

„Onkologische Kliniken, Forschungsinstitute oder Therapieeinrichtungen sind unsere jeweiligen Partner vor Ort, die die Veranstaltung organisieren und in der Regel die Patienten-Sportprogramme durchführen“, sagt Professorin Elke Jäger, Vorstandsmitglied der Stiftung Leben mit Krebs und Chefärztin am Krankenhaus Nordwest in Frankfurt. „Damit können sie beispielsweise die Stelle eines Sporttherapeuten oder Sportgeräte für den Patientensport finanzieren. Vor allem aber bestätigen uns Ärzte, Pfleger und Therapeuten, dass es eine besonders überzeugende Erfahrung ist, wenn sie zusammen mit ihren Patienten rudern.“

Die Stiftung Leben mit Krebs initiierte die Benefizregatten erstmals im Jahre 2005 und machte damit auf die große Bedeutung der sportlichen Betätigung für die Erkrankten aufmerksam. Die Kooperation mit einem lokalen Ruderverein und einem onkologischen Zentrum erwies sich als so erfolgreich, dass mittlerweile bundesweit mehr als 30 Regatten stattfinden konnten. Allein im vergangenen Jahr waren insgesamt mehr als 425 Rudermannschaften am Start.

Jede Rudermannschaft mit jeweils vier Personen entrichtet eine Meldegebühr von 250 €, in der eine Spende von 200 € für die Förderprogramme enthalten ist. Die Amateurruderer erhalten vom lokalen Ruderverein vorab eine Einführung in die Rudertechnik und entsprechende Trainingseinheiten zur Regattavorbereitung.

Auch Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft tragen zum Erfolg der Benefizregatten bei, indem sie selbst aktiv rudern oder Sachpreise und Fördermittel spenden. Alle Veranstaltungen finden unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidenten, Ministern, Oberbürgermeistern oder anderen politischen Vertretern statt. Die Besucher erleben neben spannenden Wettkämpfen ein Rahmenprogramm mit Spiel, Verpflegung und Informationen.

Termine der Regatten „Rudern gegen Krebs“ 2012:

02. Juni in Kiel
17. Juni in Nürnberg
24. Juni in Mainz
7. Juli in Mannheim
14. Juli in Dresden
26. August in Hamburg
1. September in Neuruppin
8. September in Heidelberg
15. September in Lübeck
29. September in Castrop-Rauxel
7. Oktober in Offenbach

Anmeldeformulare für die Rudermannschaften sowie weitere Informationen zu den einzelnen Regatten stehen zur Verfügung unter www.rudern-gegen-krebs.de

Über die Stiftung Leben mit Krebs:
Die Stiftung Leben mit Krebs fördert unterstützende Maßnahmen (Sport, Kunst, Ernährung, Psychologie) für Menschen mit Krebserkrankung sowie wissenschaftliche Projekte zum Thema `Supportive Krebstherapie´ an Kliniken und anderen onkologischen Einrichtungen. Sowohl während als auch nach einer Therapie verbessern sportliche Betätigung, Teilnahme am kulturellen Leben und eine kontrollierte Ernährung nachweislich die Lebensqualität der Erkrankten. Seit der Gründung der Stiftung im Jahr 2005 haben an den bundesweit mehr als 40 geförderten Projekten bereits über 1.500 Patienten teilgenommen.

Die Stiftung ist gemeinnützig, Spenden können steuerlich geltend gemacht werden. Spendenkonto: Deutsche Bank Wiesbaden, BLZ 510 700 21, Kontonummer 146 001 01. Weitere Informationen stehen zur Verfügung unter www.stiftung-leben-mit-krebs.de

Ansprechpartner:

Stiftung Leben mit Krebs
Justyna Iskierka
Projektkoordinatoren
Tel.: 06134 – 753 81 38
E-Mail: info@stiftung-leben-mit-krebs.de 

Stiftung Leben mit Krebs


Krebszeitung

--Download Rudern gegen Krebs als PDF-Datei --


  • Gewebeprobe eines Osteosarkoms unter dem Mikroskop: Rot gefärbt sind Immunzellen, die den Tumor attackieren. Dr. Pierre Kunz
    Sarkome

    Wien (pts/08.07.2008/08:30) – Im Rahmen der EU-geförderten Kampagne „Forschen heilt Krebs“ setzt Univ.-Prof. Helmut Gadner, Leiter des St. Anna Kinder-Krebs-Forschungs-Instituts und des Wiener St. Anna Kinderspitals, Aktionen, um die Erfolge der Kinder-Krebs-Forschung (Grafik der Überlebensraten) und Aspekte ehemaliger Kinder-Krebs-Patienten verständlich zu kommunizieren. Bei der Charity-Radtour am 18. Juli von Greifenstein, Zugstation Altenberg, zur Donauinsel ab 10:15 Uhr soll auf Sarkome, eine seltene Kinder-Krebsform, aufmerksam gemacht werden.

    […mehr lesen]

  • Strahlentherapie - Quelle: Deutsche Krebshilfe
    Allgemein
    Höhere Dosis im Tumorgebiet bringt auch nach 20 Jahren bessere Tumorkontrolle für viele Patientinnen Berlin – Die Strahlentherapie nach einer brusterhaltenden Operation ist eine hocheffektive Behandlungsmethode. Eine Dosissteigerung – „Boost“ genannt – im ehemaligen Tumorbereich [...mehr lesen]

Google News – Gesundheit

  • Zahl der Ebola-Toten steigt Behörden bestätigen Opfer im Kongo
    am 26. Mai 2018 um 16:25

    Zahl der Ebola-Toten steigt Behörden bestätigen Opfer im Kongo  Kölnische RundschauDeutschland unterstützt Kampf gegen Ebola-Ausbruch im Kongo  Yahoo Nachrichten DeutschlandDrei Patienten fliehen aus Klinik in Mbandaka  SPIEGEL ONLINE„Es kam zur Katastrophe, weil politisch versagt […]

  • Meine Gelddruckmaschine
    am 26. Mai 2018 um 14:42

    Meine Gelddruckmaschine  wallstreet-onlineFull coverag […]

  • Mit neuer Antibiotika-Alternative bakterielle Infektionen bekämpfen
    am 26. Mai 2018 um 14:33

    Mit neuer Antibiotika-Alternative bakterielle Infektionen bekämpfen  Heilpraxisnet.deFull coverag […]

  • WHO warnt vor Nipah-Erreger
    am 26. Mai 2018 um 12:29

    WHO warnt vor Nipah-Erreger  tagesschau.deRisiko einer Infektion mit den Nipah-Virus für Touristen gering  Ärzte ZeitungNipah-Virus 2018: Killer-Virus! Droht uns jetzt eine Pandemie?  news.deFull coverag […]

  • Schwerste Grippewelle im Südwesten seit Jahren ist vorüber
    am 26. Mai 2018 um 07:22

    Schwerste Grippewelle im Südwesten seit Jahren ist vorüber  Süddeutsche.deUngewöhnlich schwere Grippewelle - mehr als 1600 Tote  SPIEGEL ONLINERobert Koch-Institut: Bilanz: Ungewöhnlich starke Grippewelle - mehr als 1600 Tote  FOCUS OnlineGrippewelle fiel ungewöhnlich stark […]