Dickdarm Aquarell Quelle: dkfz
Darmkrebs

BKK Pfalz beteiligt sich am Aktionsbündnis gegen Darmkrebs

24. August 2012 Detlef Hoewing 0

Ludwigshafen – Mehr als 70.000 Menschen in Deutschland erkranken jährlich an Darmkrebs – 27.000 sterben jährlich an den Folgen. Das muss nicht sein! Denn Darmkrebs kann durch verschiedene Vorsorgemaßnahmen verhindert werden. Wird der Krebs frühzeitig erkannt, liegen die Heilungschancen bei über 90 Prozent. Deshalb beteiligt sich die BKK Pfalz am bundesweit einmaligen „Aktionsbündnis gegen Darmkrebs“.

Darmkrebs ist durch Vorsorge vermeidbar

Gemeinsam mit anderen Betriebskrankenkassen will die BKK Pfalz ihre Versicherten davon überzeugen, an der Darmkrebsvorsorge teilzunehmen. Dies geschieht durch persönliche Anschreiben: alle Versicherten, die das 55. Lebensjahr erreicht haben, werden schriftlich zur Koloskopie (Darmspiegelung) eingeladen. Die Gruppe der 50 bis 54-Jährigen wird zur Teilnahme an einem kostenlosen Stuhltest aufgefordert. Dieser neue, immunologische Test ist sehr viel empfindlicher und damit treffsicherer als der bisher gebräuchliche Papiertest (Hämoccult-Test), weil der neue Test nur noch menschliches Blut im Stuhl nachweist. Da er sich noch in der Erprobungsphase befindet, ist er noch keine Kassenleistung. Die BKK Pfalz bezahlt den Test im Rahmen der Darmkrebsaktion allen Versicherten zu 100 Prozent.

[…mehr lesen]