Von einem Tumor in das Patientenblut ausgeschwemmte Tumorzelle - Quelle: SIMFO Spezielle Immunologie Forschung + Entwicklung GmbH
Bauchspeicheldrüsenkrebs

Brückenschlag zwischen Krebs und Thrombose:

8. Juni 2012 Detlef Hoewing 0

Von einem Tumor in das Patientenblut ausgeschwemmte Tumorzelle - Quelle:  SIMFO Spezielle Immunologie Forschung + Entwicklung GmbHBayreuth / Frankfurt am Main – Auf dem 17. Symposium der Union für biologische Krebstherapie (UBK), das vom 22. bis 23. Juni in Frankfurt am Main stattfindet, werden auch in diesem Jahr wieder anerkannte Spezialisten aus Medizin und Forschung die neuesten Entwicklungen in der Krebsforschung aus den unterschiedlichsten Perspektiven reflektieren. Ein zentrales Thema der Veranstaltung sind dabei die konkreten diagnostischen und therapeutischen Verfahrensweisen, die aus den erzielten Fortschritten resultieren.

UBK-Symposium „Entzündung und Krebs“ diskutiert über wegweisende, diagnostische Verfahren

So widmen sich gleich zwei Vorträge am ersten Veranstaltungstag dem für den Krankheitsverlauf entscheidenden Gebiet der Diagnostik: Unter dem Titel „Tumorzellen im Blut“ stellt die am Universitätsklinikum der Friedrich-Schiller-Universität Jena tätige PD Dr. med. Katharina Pachmann die von ihr entwickelte maintrac-Methode vor. Der innovative Bluttest – ausreichend sind 15 ml EDTA-Blut – weist die von Tumoren in das Patientenblut ausgeschwemmten Zellen nach und lässt wichtige Rückschlüsse auf die Wirksamkeit einer ergriffenen Therapieform zu. „Die entscheidende diagnostische Frage, die mit maintrac beantwortet werden kann lautet: Wie kann zuverlässig erkannt werden, von welchen der zirkulierenden Tumorzellen eine besondere Gefahr ausgeht? Denn ihre bloße Anzahl im Patientenblut bietet noch keine sichere Grundlage für die Wahrscheinlichkeit einer späteren Metastasierung. Entscheidend ist vielmehr die potentielle Vermehrungsfähigkeit, also die Qualität, einer Tumorzelle“, erklärt die Onkologin. Der diesbezüglich im Transfusionsmedizinischen Zentrum Bayreuth (TZB) erzielte Durchbruch – die Veränderung von Tumorzellen zu erkennen und somit die Krebstherapie mit dem wirksamsten Medikament individuell an den Patienten anzupassen – bildet einen der Höhepunkte im Vortrag von PD Dr. med. Katharina Pachmann.

[…mehr lesen]