Krankenkassen - pixabay
Prostatakrebs

Nichtinvasive Behandlung bei Prostatakrebs

29. März 2006 Detlef Hoewing 0

Die HIFU- Behandlung ist ein heilendes Verfahren bei Prostata- Krebspatienten im Stadium T1 und T2, dass heißt für lokal begrenzte Prostatakarzinome. Die Abkürzung HIFU steht für Hoch Intensiv Fokussierter Ultraschall. Dies bedeutet, es werden während der Behandlung Ultraschallsequenzen von 3 MHz appliziert. In der Applikationssonde sind zwei Systeme integriert. Einmal die Bildgebende Ultraschallsonde und zum anderen die Therapieultraschallsonde. Der Ultraschall wird während der Behandlung auf einen Punkt fokussiert.

[…mehr lesen]