Krebssymbol - pixabay
Krebsthemen

Weltkrebstag am 4. Februar 2013:

31. Januar 2013 Detlef Hoewing 0

Krebs fordert in Entwicklungsländern die meisten Todesopfer

Zu den Mythen über Krebs gehört die Ansicht, dass Krebs eine Krankheit sei, die vor allem in reichen und gut entwickelten Ländern auftritt. Die gemeinnützige Krebsallianz weist zum Weltkrebstag darauf hin, dass von Krebs vor allem die Menschen in Entwicklungsländern betroffen sind. Es fehlt an effektiven Behandlungsmethoden und
bezahlbaren Medikamenten.

Berlin, 28. Januar 2013 – Krebs ist eine Pandemie! Jedes Jahr sterben mehr Menschen an Krebs als an AIDS, Tuberkulose und Malaria zusammen. Und von den 7,6 Millionen Krebsopfern im Jahr stirbt mehr als jeder Zweite in einem armen Land. Oft sind es grausame Tode. Aus Scham werden die Kranken versteckt. Sie erhalten keine Behandlung, keine Schmerzmittel und sterben grausam.

[…mehr lesen]