Muskulatur

Harninkontinenz – operativ behandelbar

Grafik: Chema der Reemex- ProthesenimplantationHier besteht eine Schwäche der Beckenbodenmuskulatur – der Muskulatur also, die von uns zur bewussten Steuerung des „Wasser lassens“ benutzt wird. Ist diese Muskulatur zu schwach, dann kommt es schon bei geringen Druckveränderungen in unserem Bauchraum – wie etwa beim Lachen, Niesen, Sport treiben, etwas Schweres heben – zum Tröpfeln und Fließen aus der Harnblase. Die Ursache für die Erschlaffung oder verminderte Leistungsfähigkeit der Beckenbodenmuskulatur kann zum einen ein ganz normaler altersbedingter Funktionsverlust sein, oder aber auch Infektionen und bei Frauen sehr häufig die Überdehnung der Muskulatur bei einer Geburt.

< >