Navelbine

Veränderter Anwendungsbereich von Navelbine® Oral

Seit kurzem stehen für die Behandlung von Patienten mit nicht-kleinzelligem Bronchialkarzinom (NSCLC) deutlich mehr Therapieoptionen zur Verfügung.

Entsprechend dem neuen Zulassungstext kann Navelbine® Oral (Vinorelbin) zur „Behandlung des nicht kleinzelligen Bronchialkarzinoms (Stadium 3 oder 4)“ eingesetzt werden. Dies bedeutet, dass Navelbine® Oral sowohl in jeder Kombination mit anderen antineoplastischen Therapeutika als auch mit Strahlentherapie zum Einsatz kommen kann, soweit sich diese Kombinationen als wirksam und verträglich erweisen haben. Darüber hinaus lässt diese Zulassung auch die adjuvante Therapie mit Navelbine® Oral von NSCLC-Patienten im Stadium III zu. Damit handelt es sich um die erste Substanz, die zumindest für Stadium III-Patienten zulassungskonform in der Adjuvanz verabreicht werden kann!

< >

„Lebenszeit retten“ durch orale Therapien

Während des diesjährigen Deutschen Krebskongress wurden neueste Studienergebnisse über die Behandlung des Mammakarzinoms und des Nichtkleinzelligen Lungenkrebs bei der oralen Gabe von Navelbine® vorgestellt, einem Mitosehemmer mit dem Wirkstoff Vinorelbin, das von Pierre Fabre o­nkologie hergestellt wird, welches von den Patienten in Tablettenform eingenommen wird und so während der jeweiligen Behandlungszyklen zu einer erheblich besseren Lebensqualität führt.