Operationsstrategie

Jenaer Operationsstrategie

Eine Minimierung des Komplikationsspektrums nach einer radikalen Zystektomie mit Neoblase wird zunehmend weltweit in Publikationen thematisiert. Dabei werden zahlreiche neue Operations-Techniken beschrieben, wobei hier der teilweise Prostataerhalt bei Männern im Mittelpunkt steht. Diskutiert wird in diesem Zusammenhang, ob insbesondere die häufigst auftretende erektile Dysfunktion, die Harninkontinenz bei einigen Patienten und ein möglicher Verschluss der Nahtstelle zwischen Neoblase und Harnröhre auszuschließen ist oder sich minimieren lässt.

Jenaer Operationsstrategie der radikalen Zystektomie mit dem teilweisen Erhalt der Prostata und Bildung einer Neoblase als Harnblasenersatz

Modifizierte OP-TechnikPostoperativer Zustand

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

< >