Das sogenannte Fiber Tracking liefert neuartige Bilder von den Nervenbahnen. Diese Bilder sind in der neuen Planungssoftware des UKJ implementierbar. Foto: UKJ
Hirntumoren

Behandlung von Gehirntumoren noch präziser

22. Juni 2009 Detlef Hoewing 0

Das sogenannte Fiber Tracking liefert neuartige Bilder von den Nervenbahnen. Diese Bilder sind in der neuen Planungssoftware des UKJ implementierbar. Foto: UKJJena. Das Universitätsklinikum Jena (UKJ) setzt einen Meilenstein in der Verbesserung der Strahlentherapie von Gehirntumoren. Zum Ende des Jahres 2008 führte die Klinik für Strahlentherapie und Radioonkologie eine neue Software für eine besonders exakte Bestrahlung (intensitätsmodulierte Präzisionsbestrahlung) von Tumoren im Schädel- und Kieferbereich ein. Nach der Behandlung der ersten zehn Patienten mit dieser Art der Strahlentherapie zieht die Klinik ein erstes positives Fazit über die neuartige Verbesserung der Bestrahlungsplanung.

[…mehr lesen]

Strahlentherapie - Quelle: Deutsche Krebshilfe
Radiologie

Tumore präziser, schneller und schonender bestrahlen

11. Januar 2009 Detlef Hoewing 0

Berlin – Technische Neuerungen erlauben es Strahlentherapeuten künftig, die hochpräzise Rotationstherapie auch an herkömmlichen Bestrahlungsgeräten durchzuführen. Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Radioonkologie (DEGRO) anlässlich der Zulassung der neuen Technik in Deutschland hin. Bislang war diese Form der Bestrahlung nur an speziellen Geräten und wenigen deutschen Zentren möglich. Bei der Rotationstherapie dreht sich der Strahlenkopf permanent um den Patienten: Die Strahlen erreichen den Tumor punktgenau. Damit lässt sich die Effektivität der Strahlentherapie weiter steigern und die Behandlungszeit zum Teil deutlich verringern.

[…mehr lesen]