Thema Prostatakrebs

Histologischer Schnitt durch eine Prostata mit normaler Drüsenstruktur (links) und Tumorzellherden (rechts). Farblich unterscheidbar sind Zellkerne (braun), Bindegewebe (blau) und Drüsenlumen (weiße Bereiche). Maßstab/ Vergrößerung: 200-fach Quelle: NGFN

Die Früherkennung von Prostatakrebs mit Hilfe des PSA-Tests wird weiterhin auf breiter Basis durchgeführt. Die PSA-Früherkennung führt zu einer Reduktion metastasierten Stadien des Prostatakarzinoms. Die Ergebnisse der großen europäischen und amerikanischen Screening Studien stehen noch aus. Neue Marker zur Früherkennung von Prostatakrebs stehen mit PCA3 zur Verfügung oder werden in klinischen Studien erprobt (ANXA3). Diese Marker haben eine höhere Spezifität als der PSA Test und können künftig helfen, Biopsien zu sparen.

Neues aus der Onkologie – Prostatakrebs

Die bildgebenden Verfahren haben sich weiter verbessert, können aber die Biopsie nicht ersetzen.
Die aktive Überwachung ist eine valide Option für Prostatakarzinome im Frühstadium. Eine große kanadische Studie zeigt ein geringes Risiko, unter aktiver Überwachung am Prostatakarzinom zu sterben.
Erste Berichte über die „fokale“ Therapie des Prostatakarzinoms sind veröffentlicht.Durch fokale Therapie könnten die Therapie Nebenwirkungen weiter gesenkt werden.

Die technischen Fortschritte bei der operativen Therapie haben die Rate an Nebenwirkungen weiter gesenkt,

Die ersten Prostatakarzinom-Zentren nach den Richtlinien der Deutschen Krebsgesellschaft sind zertifiziert. Der Trend geht künftig zur Zentralisierung der Behandlung.
Die Betreuung der Patienten über Selbsthilfegruppen wird zunehmen.

Pressemitteilung der Deutschen Krebsgesellschaft und Detlef Höwing


Krebszeitung

--Download Thema Prostatakrebs als PDF-Datei --


  • Der neue hochempfindliche Bluttest unterscheidet genau zwischen gut- und bösartigen Erkrankungen der Bauchspeicheldrüse und erkennt gefährliche Veränderungen in frühesten Stadien. Uniklinikum Dresden
    Krebs bei Kindern

    Die angstvollen Blicke auf die Blutentnahme-Nadel gehören in der Klinik für Kinder- und Jugendliche am Universitätsklinikum Erlangen (Direktor: Prof. Dr. Wolfgang Rascher) in vielen Fällen der Vergangenheit an. Das Labor-Team hat in jahrelanger Forschungsarbeit eine sichere Alternative zur Blutanalyse entwickelt. Die Eltern entnehmen ihrem Kind Speichel, der im Kliniklabor untersucht wird. Dieses Verfahren bietet sich vor allem bei der Bestimmung von Hormonen (z.B. Steroide, Peptide) oder auch Medikamenten an.

    […mehr lesen]

  • Tumor mit Salmonellen. Die gelb-grünen Punkte sind Bakterien, in blau ist die Außengrenze des Tumors dargestellt.
    Forschung

    Tumor mit Salmonellen. Die gelb-grünen Punkte sind Bakterien, in blau ist die Außengrenze des Tumors dargestellt.Salmonellen haftet ein schlechtes Image an. Kaum ein Sommer vergeht ohne eine Zeitungsmeldung von schweren Salmonellen-Infektionen durch Eierspeisen oder Hühnerfleisch. Aber Salmonellen machen uns nicht nur krank – sie könnten uns in Zukunft auch helfen, Krebs zu bekämpfen. Die Bakterien wandern nämlich in Tumore ein und helfen dabei, sie zu zerstören. Außerdem finden sie eigenständig Metastasen im Körper von Labormäusen und können auch hier zur Heilung führen.

    […mehr lesen]

Google News – Gesundheit