Verbessertes Online-Angebot für Bauchspeicheldrüsenkrebs-Patienten

Logo von Aus der Mitte

www.aus-der-mitte.de – das Onlineportal zum Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs ab sofort mit aktualisierten Inhalten

Logo von Aus der MitteDie Internetseite der Kampagne „Aus der Mitte – Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs“ wurde überarbeitet und steht ab sofort mit einem größeren Serviceangebot und einer übersichtlicheren Struktur zur Verfügung. Bauchspeicheldrüsenkrebspatienten und deren Angehörige finden neben umfassenden Informationen zu Therapiemöglichkeiten und Ernährung auch zahlreiche Beiträge von Experten sowie regelmäßige Neuigkeiten aus Forschung und Entwicklung. Das Online-Portal ist ein Baustein der Kampagne, die 2007 von der Roche Pharma AG initiiert wurde, und ist weiterhin unter www.aus-der-mitte.de zu erreichen.

Die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs trifft im Jahr etwa 6.600 Frauen und 6.300 Männer. Betroffene und ihre Angehörigen suchen dann vor allem leicht zugängliche und verständliche Informationen über die Erkrankung. Diesen Service bietet das überarbeitete Online-Portal www.aus-der-mitte.de. Ob Diagnose, Therapiemöglichkeiten oder Umgang mit der Erkrankung – die medizinischen Hintergründe von Bauchspeicheldrüsenkrebs werden für Patienten verständlich dargestellt. Kurze Beiträge von Experten sowie Erfahrungsberichte von Betroffenen geben vertiefende Einblicke. Ein Newsbereich klärt über aktuelle Entwicklungen in Wissenschaft und Forschung auf.

Praktische Tipps und umfangreicher Service

Für Patienten und Angehörige genauso wichtig: Praktische Tipps für den Umgang mit der Erkrankung im Alltag. Diese finden Betroffene jetzt in der neuen Rubrik „Was kann ich tun?“. Hier finden Besucher viele praktische Ernährungstipps, ein Ernährungstagebuch zum Download und eine Übersicht der Selbsthilfegruppen in ihrer Nähe.

Zudem wurde auch der Service-Bereich erweitert. Neben einem Verzeichnis mit hilfreichen Adressen und nützlichen Links steht den Besuchern der Seite jetzt auch eine Suchfunktion für Pankreaszentren zur Verfügung. Ein Film und zahlreiche Broschüren und Ratgeber, die kostenlos bestellt werden können, sowie ein vierteljährlich erscheinender Online-Newsletter mit Neuigkeiten zum Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs runden das Angebot unter www.aus-der-mitte.de ab.

Infokasten:
Die Kampagne Die Kampagne „Aus der Mitte – Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs“ wurde 2007 von der Roche Pharma AG initiiert. Im Mittelpunkt stehen die kostenlosen Informationsveranstaltungen, die von Dagmar Berghoff moderiert werden und jährlich in mehreren Städten Deutschlands stattfinden. Lokale Experten informieren dort im Rahmen von Gesprächsrunden über Diagnose, Therapie und Nachsorge und geben Tipps rund um das Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs. Vertreter der Selbsthilfe stellen deren Möglichkeiten zur Unterstützung vor und Patienten berichten von ihren persönlichen Erfahrungen. Im Anschluss werden die Informationen in Fragerunden vertieft. Aktuelle Veranstaltungstermine finden Interessierte auf www.aus-der-mitte.de.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
art tempi communications gmbh
Sarah Kloss
Maria-Hilf-Str. 15,
50677 Köln
Tel.: 0 221 / 27 23 59 -65
Fax: 0 221 / 27 23 59 -90
E-Mail: kloss@art-tempi.de

Pressemitteilung von art tempi communications gmbh, Sarah Kloss

Expedition Krebs


Krebszeitung

--Download Verbessertes Online-Angebot für Bauchspeicheldrüsenkrebs-Patienten als PDF-Datei --


  • Immunzellen (T-Zellen) im Bauchspeicheldrüsenkrebs, die ihre Entzündungsstoffe (Zytokine) über den alternativen p38-Signalweg bilden und dadurch das Tumorwachstum fördern. Pathologisches Institut, Universitätsklinikum Heidelberg
    Forschung

    Histon-Proteine spielen eine wichtige Rolle bei der Regulation der Aktivität von Genen, den kodierenden Abschnitten des Erbmoleküls DNA. Ob und in welcher Menge Genprodukte hergestellt werden, hängt unter anderem auch davon ab, ob Histone chemisch verändert wurden, etwa durch Anhängung einer so genannten Methylgruppe. Chaetocin, eine in Pilzen vorkommende Substanz, hemmt ein Enzym, das Methylgruppen auf ein spezifisches Histon überträgt.

    […mehr lesen]

  • Zwei Melanomzellen, die grün markiert wurden. - Foto: Dr. Robert Besch, LMU München
    Bauchspeicheldrüsenkrebs

    Ergebnisse von internationaler Studie eröffnen neue Perspektiven für die Therapie des Bauchspeicheldrüsenkrebses / Dresdner Wissenschaftler koordinierte deutsches Forscherteam.

    Das Gen USP9X kann beim dem am häufigsten in der Bauchspeicheldrüse diagnostizierten Krebs dazu beitragen, dessen Entwicklung zu unterdrücken. Das konnte im Rahmen einer internationalen Kooperation wissenschaftlicher Arbeitsgruppen nachgewiesen werden. Daran beteiligt war ein Wissenschaftler-Team aus Dresden, Regensburg und Jena, das PD Dr. Christian Pilarsky von der Klinik für Viszeral-, Thorax- und Gefäßchirurgie des Universitätsklinikums Carl Gustav Carus leitete. Die Forschungsergebnisse werden in der aktuellen Ausgabe des internationalen Wissenschafts-Journals Nature publiziert.

    Trotz erheblicher Fortschritte im Verständnis bleibt das duktale Adenokarzinom des Pankreas – dies ist bei weitem der häufigste Bauchspeicheldrüsenkrebs – eine Erkrankung mit sehr schlechter Prognose und hohen Todesraten. Um mehr über die molekularen Grundlagen dieser Krankheit zu erfahren, haben David Tuveson und Kollegen ein Mausmodell des Bauchspeicheldrüsenkrebses untersucht. Die Wissenschaftler identifizierten dabei USP9X – ein Gen, welches zuvor nicht mit dem duktalen Adenokarzinom des Pankreas in Verbindung gebracht wurde. Die Autoren beschreiben, dass der Verlust von USP9X im Zellverband des Bauchspeicheldrüsenkrebses die Tumorzellen vor dem programmierten Zelltod schützt und so die Krebsentwicklung fördert. Die von PD Dr. Christian Pilarsky koordinierten deutschen Wissenschaftler konnten in der internationalen Studie auch belegen, dass bei menschlichen Patienten mit duktalem Adenokarzinom des Pankreas die verringerte Produktion von USP9X mit schlechten Überlebensraten nach einer Operation und einem erhöhten Risiko der Bildung von Metastasen einhergeht.

    […mehr lesen]

Google News – Gesundheit

  • Zahl der Ebola-Toten steigt Behörden bestätigen Opfer im Kongo
    am 26. Mai 2018 um 16:25

    Zahl der Ebola-Toten steigt Behörden bestätigen Opfer im Kongo  Kölnische RundschauDeutschland unterstützt Kampf gegen Ebola-Ausbruch im Kongo  Yahoo Nachrichten DeutschlandDrei Patienten fliehen aus Klinik in Mbandaka  SPIEGEL ONLINE„Es kam zur Katastrophe, weil politisch versagt […]

  • Meine Gelddruckmaschine
    am 26. Mai 2018 um 14:42

    Meine Gelddruckmaschine  wallstreet-onlineFull coverag […]

  • Mit neuer Antibiotika-Alternative bakterielle Infektionen bekämpfen
    am 26. Mai 2018 um 14:33

    Mit neuer Antibiotika-Alternative bakterielle Infektionen bekämpfen  Heilpraxisnet.deFull coverag […]

  • WHO warnt vor Nipah-Erreger
    am 26. Mai 2018 um 12:29

    WHO warnt vor Nipah-Erreger  tagesschau.deRisiko einer Infektion mit den Nipah-Virus für Touristen gering  Ärzte ZeitungNipah-Virus 2018: Killer-Virus! Droht uns jetzt eine Pandemie?  news.deFull coverag […]

  • Schwerste Grippewelle im Südwesten seit Jahren ist vorüber
    am 26. Mai 2018 um 07:22

    Schwerste Grippewelle im Südwesten seit Jahren ist vorüber  Süddeutsche.deUngewöhnlich schwere Grippewelle - mehr als 1600 Tote  SPIEGEL ONLINERobert Koch-Institut: Bilanz: Ungewöhnlich starke Grippewelle - mehr als 1600 Tote  FOCUS OnlineGrippewelle fiel ungewöhnlich stark […]