Verbessertes Online-Angebot für Bauchspeicheldrüsenkrebs-Patienten

Logo von Aus der Mitte

www.aus-der-mitte.de – das Onlineportal zum Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs ab sofort mit aktualisierten Inhalten

Logo von Aus der MitteDie Internetseite der Kampagne „Aus der Mitte – Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs“ wurde überarbeitet und steht ab sofort mit einem größeren Serviceangebot und einer übersichtlicheren Struktur zur Verfügung. Bauchspeicheldrüsenkrebspatienten und deren Angehörige finden neben umfassenden Informationen zu Therapiemöglichkeiten und Ernährung auch zahlreiche Beiträge von Experten sowie regelmäßige Neuigkeiten aus Forschung und Entwicklung. Das Online-Portal ist ein Baustein der Kampagne, die 2007 von der Roche Pharma AG initiiert wurde, und ist weiterhin unter www.aus-der-mitte.de zu erreichen.

Die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs trifft im Jahr etwa 6.600 Frauen und 6.300 Männer. Betroffene und ihre Angehörigen suchen dann vor allem leicht zugängliche und verständliche Informationen über die Erkrankung. Diesen Service bietet das überarbeitete Online-Portal www.aus-der-mitte.de. Ob Diagnose, Therapiemöglichkeiten oder Umgang mit der Erkrankung – die medizinischen Hintergründe von Bauchspeicheldrüsenkrebs werden für Patienten verständlich dargestellt. Kurze Beiträge von Experten sowie Erfahrungsberichte von Betroffenen geben vertiefende Einblicke. Ein Newsbereich klärt über aktuelle Entwicklungen in Wissenschaft und Forschung auf.

Praktische Tipps und umfangreicher Service

Für Patienten und Angehörige genauso wichtig: Praktische Tipps für den Umgang mit der Erkrankung im Alltag. Diese finden Betroffene jetzt in der neuen Rubrik „Was kann ich tun?“. Hier finden Besucher viele praktische Ernährungstipps, ein Ernährungstagebuch zum Download und eine Übersicht der Selbsthilfegruppen in ihrer Nähe.

Zudem wurde auch der Service-Bereich erweitert. Neben einem Verzeichnis mit hilfreichen Adressen und nützlichen Links steht den Besuchern der Seite jetzt auch eine Suchfunktion für Pankreaszentren zur Verfügung. Ein Film und zahlreiche Broschüren und Ratgeber, die kostenlos bestellt werden können, sowie ein vierteljährlich erscheinender Online-Newsletter mit Neuigkeiten zum Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs runden das Angebot unter www.aus-der-mitte.de ab.

Infokasten:
Die Kampagne Die Kampagne „Aus der Mitte – Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs“ wurde 2007 von der Roche Pharma AG initiiert. Im Mittelpunkt stehen die kostenlosen Informationsveranstaltungen, die von Dagmar Berghoff moderiert werden und jährlich in mehreren Städten Deutschlands stattfinden. Lokale Experten informieren dort im Rahmen von Gesprächsrunden über Diagnose, Therapie und Nachsorge und geben Tipps rund um das Thema Bauchspeicheldrüsenkrebs. Vertreter der Selbsthilfe stellen deren Möglichkeiten zur Unterstützung vor und Patienten berichten von ihren persönlichen Erfahrungen. Im Anschluss werden die Informationen in Fragerunden vertieft. Aktuelle Veranstaltungstermine finden Interessierte auf www.aus-der-mitte.de.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
art tempi communications gmbh
Sarah Kloss
Maria-Hilf-Str. 15,
50677 Köln
Tel.: 0 221 / 27 23 59 -65
Fax: 0 221 / 27 23 59 -90
E-Mail: kloss@art-tempi.de

Pressemitteilung von art tempi communications gmbh, Sarah Kloss

Expedition Krebs


Krebszeitung

--Download Verbessertes Online-Angebot für Bauchspeicheldrüsenkrebs-Patienten als PDF-Datei --


  • prospektive Studie beim BAC
    Lungenkrebs

    Dass chemotherapeutisch vorbehandelte Patienten mit fortgeschrittenem NSCLC von einer Gefitinib-Monotherapie profitieren, haben nicht nur die beiden Studien IDEAL 1 und IDEAL 2 eindrucksvoll gezeigt; auch die Daten des Expanded-Access-Programms mit inzwischen mehr als 21000 Patienten belegen den klinischen Nutzen. Einen besonders großen Benefit von dem EGFR-Blocker haben die konventionell schwer zu behandelnden Patienten mit bronchioalveolärem Karzinom (BAC), wie die beim ASCO 2004 publizierten Daten der prospektiven Studie SWOG S0126 zeigen.

    […mehr lesen]

  • Interviews: Das Netzwerk Darmkrebs
    Darmkrebs

    Das Netzwerk gegen Darmkrebs e.V. legt die konkrete Projektplanung für 2005 fest. Minister Schnappauf unterstützt die Arbeit des Vereins. Das im Juni 2004 gegründete Netzwerk gegen Darmkrebs e.V. trifft erstmals am 21.10.2004 im Klinikum rechts der Isar, München, zusammen. Auf der Veranstaltung werden von über 60 anwesenden Mitgliedern und Partnern die Ziele und Projekte für das Jahr 2005 definiert sowie der Beirat des Vereins von den Mitgliedern bestätigt.

    […mehr lesen]

Google News – Gesundheit