Wenn Ernährung plötzlich zum Thema wird

Ein guter Ernährungsstatus ist bei Krebs besonders wichtig. - Quelle: Berliner Krebsgesellschaft
Ernährung bei Krebs

Sinnvolle Ernährungsempfehlungen für Krebspatienten gibt die Diätassistentin Brigitte Simmich in vier Vorträgen zwischen März und Mai 2013

Es sind vor allem alltagstaugliche Tipps, die Brigitte Simmich den Patienten und Angehörigen in ihren Vorträgen vermitteln will. Was sollte ich essen bei Krebs und was besser nicht? Aber natürlich erklärt die Diätassistentin auch, warum das eine gut und das andere weniger gut sein soll. Zum Beispiel, warum Krebspatienten auf eine ausreichende Eiweißzufuhr achten sollten. In ihrem ersten Vortrag am 21. März wird es genau um solche allgemeinen Fragen zur Ernährung bei Krebs gehen.

„Eine Krebsdiät oder Krebsernährung gibt es nicht“, stellt Brigitte Simmich klar. „Wir können die Patienten aber mit einer Ernährung in den unterschiedlichen Phasen der Erkrankung unterstützen.“ So auch während einer Chemo- oder Strah len – therapie. Viele Patienten leiden therapie – bedingt unter Appetitlosigkeit, Geschmacks – störungen, Übelkeit oder Durchfall. Das sei besonders proble ma tisch, denn Krebs – patienten sollten auf keinen Fall an Gewicht verlieren, betont Brigitte Simmich. Wie der Appetit angeregt oder der Geschmackssinn „ausgetrickst“ werden kann, dazu gibt die Diätassistentin in ihrem Vortrag am 18. April wertvolle Tipps.

Insbesondere für Patienten mit Magenoder Darmkrebs wird Ernährung oft zu einem schwierigen Thema. Sie können meist nicht mehr alles essen oder leiden an Verdauungsstörungen. „Gerade bei diesen Patienten sollte man auf einen guten Ernährungsstatus achten“, sagt Brigitte Simmich. Der Vortrag am 16. Mai richtet sich deshalb speziell an Patienten mit Tumoren im Magen- und Darm-Trakt. Und auch der Vortrag am 23. Mai ist einer bestimmten Patientengruppe gewidmet: Patienten mit Bauchspeicheldrüsenkrebs leiden sehr häufig an einer tumorbedingten Auszehrung (Kachexie), der nach Auskunft der Diätassistentin „unbedingt rasch durch geeignete Ernährungsempfehlungen entgegengewirkt werden sollte.“ Alle Vorträge „Ernährung bei Krebs“ sind kostenfrei und finden in den Räumen der Berliner Krebsgesellschaft jeweils von 15.00 bis 16.30 Uhr statt.

21. März: Ernährung bei Krebs

18. April: Ernährung während der Krebstherapie

16. Mai: Ernährung bei Magen- und Darmkrebs

23. Mai: Ernährung bei Bauchspeicheldrüsenkrebs

Berliner Krebsgesellschaft aktuell Februar 2013, Brigitte Simmich


Krebszeitung

--Download Wenn Ernährung plötzlich zum Thema wird als PDF-Datei --


  • In Leukämiezellen (hier lila) wird durch das neue Medikament der Signalweg zum natürlichen Absterben wieder freigemacht. Foto: Universitätsklinikum Ulm
    Leukämie

    Für die O­nkologie hat das 21. Jahrhundert viel versprechend begonnen: Seit dem Ende der 1990er Jahre trägt die jahrzehntelange Forschung erste sichtbare Früchte in Form einer ganzen Reihe neuer, wirksamer Substanzen. Antikörper wie Herceptin gehören genauso dazu wie die sogenannten Tyrosinkinasehemmer. Beide Wirkstoffgruppen greifen den Krebs auf der molekularen Ebene an – ein sehr wirksames, aber auch begrenztes Verfahren. Die einzelnen Substanzen entfalten ihre Wirksamkeit nur bei ganz bestimmten, eng umgrenzten Tumorgruppen.

    […mehr lesen]

  • Schmerz - pixabay
    Medizin

    Hypnose lindert Schmerzen, reduziert die psychische Belastung und fördert die Genesung nach chirurgischen Eingriffen – das ist das Ergebnis einer Meta-Analyse, in der Psychologen aus Jena und Bern die Wirksamkeit von Hypnose im Rahmen operativer Eingriffe untersuchten. Die Wissenschaftler werteten dafür über 30 Einzelstudien mit knapp 2600 Patienten aus. Ihre Ergebnisse veröffentlichten sie jetzt im Fachblatt Clinical Psychology Review.

    Seit mehr als 50 Jahren wird die Wirksamkeit von Hypnose im Rahmen chirurgischer Eingriffe untersucht. Da psychischer Stress den Heilungsprozess negativ beeinflussen kann, soll Hypnose den Patienten die Ängste nehmen, Schmerzen verringern und die Genesung beschleunigen. Inwieweit Hypnose das wirklich zu leisten vermag, untersuchten jetzt Psychologen aus Jena und Bern in einer Meta-Analyse von Studien zum Einsatz von Hypnose bei chirurgischen Eingriffen.

    […mehr lesen]

Google News – Gesundheit

  • Künstliche neuronale Netze beschleunigen die Kartierung des Gehirns
    am 18. Juli 2018 um 04:00

    Künstliche neuronale Netze beschleunigen die Kartierung des Gehirns  derStandard.atFull coverag […]

  • Amt rät zur Impfung gegen Masern
    am 18. Juli 2018 um 01:55

    Amt rät zur Impfung gegen Masern  Kölner Stadt-AnzeigerSteigende Zahl der Masern-Infektionen – Selbst geimpfte Personen erkranken vermehrt  Heilpraxisnet.deFrauengesundheit > Impfschutz & Impfungen > Impfungen in der Schwangerschaft  Frauenaerzte im NetzFull coverag […]

  • Zeckenrekord im Sommer 2018
    am 18. Juli 2018 um 01:16

    Zeckenrekord im Sommer 2018  SWPZunahme von FSME-Erkrankungen Deutschland droht ein Rekord-Zeckenjahr  Kölnische RundschauZecken: Wie groß ist die Gefahr für Menschen im Sauerland?  WestfalenpostFull coverag […]

  • Alzheimer durch Herpesviren verursacht? Antivirale Therapie senkt das Risiko
    am 18. Juli 2018 um 00:33

    Alzheimer durch Herpesviren verursacht? Antivirale Therapie senkt das Risiko  Heilpraxisnet.deHerpes-Viren könnten an Alzheimer beteiligt sein  aponet.deFull coverag […]

  • Hepatitis-A-Ausbruch in Berlin noch immer nicht beendet
    am 18. Juli 2018 um 00:14

    Hepatitis-A-Ausbruch in Berlin noch immer nicht beendet  Heilpraxisnet.deHepatitis A: Weiterhin viele Fälle in Berlin  Deutsches ÄrzteblattBerliner Behörde warnt: Hepatitis-A-Welle noch nicht vorbei  Queer.deFull coverag […]